Bayern 2 - radioWissen


19

Das Bild der Bayern

Von: Simon Demmelhuber / Sendung: Thomas Grasberger

Stand: 07.05.2018 | Archiv

Biertrinkender Bayer mit Maßkrug und Zigarre, Farblithographie, Postkarte um 1901 | Bild: picture-alliance/dpa
GeschichteRS, Gy

Ist Bayern echt? Gibt es die Gefilde irdischer Seligkeit, das Land der ewig blauen Berge, der glücklichen Kühe und noch glücklicheren Menschen wirklich? Oder ist alles nur ein Mythos, ein Marketingcoup gewiefter Tourismusexperten?

Weltoffen, griabig, großzügig, liberal. Vielleicht ein bisserl grantig hie und da, aber nur, weil's dem Wohlbefinden dient und zur mentalen Grundausstattung gehört. Ansonsten gilt leben und leben lassen! So sehen sich die Bayern gern, so wollen sie gesehen werden, so bewerben sie ihre Eigenart weltweit. Ja, so san's, und mittlerweile glauben alle daran. Die Hiesigen sowieso, und der Rest der Welt überzeugt sich alljährlich beim Oktoberfest oder im Sommerurlaub davon, dass der Himmel über Bayern ganz besonders blau, die Berge majestätisch, die Burschen schneidig, die Maderln resch sind und die Maßerl süffig sind.

Die weißblaue Eigenmarke

Die weißblaue Image-Kampagne läuft wie geschmiert. Bayern ist ein global bekannter Markenartikel mit standardisierten Image-Elementen und Wohlfühlgarantie. Das zahlt sich aus. Im international tonangebenden Reiseführer Lonely Planet rangiert Bayern auf Platz 8 der weltweit sehenswertesten Regionen und 37 Millionen Touristen schauen jedes Jahr persönlich nach, ob auch alle Klischees in Schuss und aufpoliert sind.

Selbstbewusstsein und Selbstinszenierung

Mittlerweile glauben viele Bayern auch selbst daran, einem auserwählten Volk anzugehören und aller Welt die Bestätigung süffiger Bayernklischees schuldig zu sein. Aber sind die Bayern wirklich etwas besonders? Gibt es die so oft beschworene spezifisch bayerische Lebensart wirklich? Sind Bayern anders, besser, bodenständiger, heimatverbundener, authentischer als alle anderen? Oder ist das Bayernbild nur ein gelungener Marketingcoup, eine Erfindung gefälliger Vorabendserien und der Tourismus-Branche? Spannend ist es auf jeden Fall, der wechselhaften Geschichte des Bayernbildes seinen Etappen, Sprüngen, Widersprüchen und Zukunftsfähigkeit nachzuspüren.

Derb, schmutzig, faul:

Porträt des bayerischen Gelehrten und Geschichtsschreibers Johannes (Aventinus) Turmair  | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Ja, so sans? Der grobe Bayernlackl

Bayern ist das Kronjuwel der Schöpfung. Mindestens! Was für ein Glück, hier zu leben und Bayer zu sein! Das sahen "verblendete" Nachbarn, "traurige" Nestbeschmutzer und "neidische" Nordlichter Jahrhunderte lang leider ganz anders. [mehr]

Bigott-abergläubisch-dumm:

Pilgerzug bei Maria Eck in Siegsdorf, Chiemgau | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Ja, so sans? Aufklärung hilf!

Ende des 18. Jahrhunderts stilisieren protestantische Aufklärer das katholische Bayern zum Widersacher des Fortschritts und der Vernunft. Ihre Berichte schreiben das Bild vom abergläubisch-dumpfen, pfaffenhörigen Bauernvolk fest. [mehr]

Gipfelglück, Almenrausch:

Ein Paar auf einer Bank am Kochelsee (Kochel am See) | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Ja, so sans? Bayern dreht auf

Mit der Erhebung zum Königreich erfindet sich Bayern neu: Das Oberland wird zum Sehnsuchtsziel fortschrittsmüder Städter, der g'scherte Bauernlackl debütiert als schneidiger Bursch, die Landlust grassiert und Berge sind hipp. [mehr]

Tourismus

"Schuhplattler" und "Dreherinnen" in einem Festzelt bei einem Tanz | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Ja, so sans? Urlaubsziel Bayern

Der liebe Gott meint es gut mit den Bayern. Er hat ihnen nicht nur ein wunderschönes Land, sondern Zwiebeltürme, Bier, Brezn und das Oktoberfest geschenkt. Damit lässt sich doch was anfangen, oder? Aber ja: Volle Kanne Tourismus! [mehr]

Bavaria sells:

Oktoberfest in München | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Ja, so sans? Jodeln, bis der Arzt kommt

Bayern ist ein Markenartikel. Das Image wird zwar immer wieder aufgepeppt und die Lederhose mittels Laptop auf Zeitgeist gepimpt, aber das Grundrezept steht und versprüht nach wie vor Folklore-Pheromone auf allen Kanälen. [mehr]

Hätten Sie's gewusst?

Quiz - Fragezeichen | Bild: colourbox.com zur Übersicht Ja, so sans? Testen Sie Ihr Wissen!

Herrschaftszeiten, wer is' denn jetzt gleich wieder der Johannes Turmaier? Und welches Nordlicht hat den Bayern die Lederhosn ausgezogen? Wenn Sie grad nicht draufkommen, hilft Ihnen unser Bayernquiz garantiert in die Schuhe. [mehr]

Audio

Bayerns Fahne weiß-blau | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Ja, so san's? Das Bild der Bayern

Der Baier, sagt man, sei mitunter sau-grob, trunksüchtig, aber gut katholisch. Solche (Vor-)Urteile sind uralt und zwar als Beschreibungen von außen wie als Selbstwahrnehmung der Bayern. Woher kommen solche Stereotype? Lernmaterialien zum Thema unter http://www.radiowissen.de [mehr]


19