Bayern 2 - radioWissen

Philosophie im Alltag

Lebenshilfe Philosophie im Alltag

Stand: 17.09.2015

Philosophie als praktischer Ratgeber für jeden Tag: Hier finden Sie Sendungen und Dossiers von radioWissen, die neue Sichtweisen eröffnen.

Die Kunst der Lebensfreude | Bild: colourbox.com zum Audio Philosophische Anleitungen Kunst der Lebensfreude

Wer unbeschwert sein Dasein genießt, der wird bisweilen verdächtigt, dem Leben sehr unbedarft und unreflektiert gegenüber zu stehen. Einige Philosophen der Lebensfreude wehren sich gegen diesen "Masochismus". Autor: Rolf Cantzen [mehr]

Nachdenken über den Sinn des Lebens | Bild: colourbox.com zum Audio Der Sinn des Lebens Über eine unendliche Sehnsucht

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens ist der Mensch wohl, seit er denken kann. Die Sinnfrage ist eine der Grundfragen des Menschseins. Wie geht und ging die Philosophie mit dieser Frage um? Autor: Michael Conradt [mehr]

Mann (Karrikatur) im Hamsterrad | Bild: colourbox.com zum Thema Immer dasselbe Anmerkungen zur Gewohnheit

Ob Spleen oder Sucht, ob Ritual oder Gesetzestreue: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das ist gut so, denn es spart Energie. Und das ist schlecht so, denn üble Gewohnheiten lassen sich nur mit Tricks und Aufwand ändern. [mehr]

Philosophische Gedanken zur Peinlichkeit | Bild: colourbox.com zum Thema Beschämt - blamiert Philosophische Gedanken zur Peinlichkeit

Peinlichkeit und Scham: Könnten wir doch ohne sie leben! Aber wäre das wirklich besser? Bewahrt uns Peinlichkeit vor Raufereien? Hält Scham die Gruppe zusammen? Eins ist sicher: Viele Normen und Tabus sind zur Zeit im Umbruch. [mehr]

Mann am Schreibtisch | Bild: colourbox.com zum Audio Weg mit dem Chaos! Ein philosophischer Ordnungsversuch

Chaos und Ordnung wurden früh in Religion und Philosophie thematisiert. Ordnung gilt als Tugend, sie bringt Sicherheit ins Leben. Doch was einerseits Sicherheit schafft, kann den Menschen auch versklaven. Autor: Rolf Cantzen [mehr]

Grübeln | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Über das Grübeln Gefangen in eigenen Gedanken

Oft verliert sich unser Denken in endlosen Schleifen und unausweichlichen Wiederholungen und lässt einem keine Ruhe. Dieses Grübeln zeigt, dass nicht wir es sind, die grübeln, sondern dass es in uns grübelt. Autor: Rolf Cantzen [mehr]