Bayern 2 - radioWissen


36

Wie sie entstanden

Von: Susanne Tölke

Stand: 18.05.2014 | Archiv

Literatur und MusikHS, RS, Gy

Über Jahrhunderte hinweg wurden Märchen nur mündlich überliefert. Eine erste gedruckte Sammlung wurde in Italien im Jahr 1550 veröffentlicht. Doch war dieses Buch noch für Erwachsene gedacht. Erste gesammelte Erzählungen für Kinder folgten in den Jahren 1697 und 1704 in Paris. Das 18. Jahrhundert wandte sich zunächst vom Volksmärchen ab. Die Aufklärung erklärte es zum "Aberglauben" und "Ammenmärchen".

In Deutschland erschien in Gotha im Jahr 1782 die erste Märchensammlung, doch erst die Brüder Grimm schafften es mit ihrem unverwechselbarem Erzählstil, ihre im Jahr 1812 erschienene Märchensammlung zum Klassiker zu machen.

Woher aber hatten Wilhelm und Jacob Grimm die vielen Geschichten, die auch heute noch unsere Kinder begleiten? Sie ließen sich die alten Märchen wie seit jeher erzählen, von Frauen wie der Apothekertochter Gretchen Wild und dem Dienstmädchen Marie Müller. Eine von ihnen, Dorothea Viehmann, genannt die "Viehmännin", wurde wegen ihrer hohen Kunst des Erzählens sogar richtig berühmt, was ihr freilich keinen Wohlstand sicherte.


36