Bayern 2 - radioWissen


12

"Dann nehme ich den Schießprügel!"

Von: Armin Strohmeyr

Stand: 12.11.2013 | Archiv

Deutsch und MusikGy

Georg Büchner (1813-1837) war ein deutscher Revolutionär, Philosoph, Zoologe, Dramatiker und Erzähler. Sein kurzes Leben war geprägt von intensivem Erleben, scharfem Denken und genialem Kunstschaffen.

Er gilt als einer der bedeutendsten Dichter des 19. Jahrhunderts, der eine völlig neue Perspektive in die Literatur eingeführt hat: die der psychologischen Motivation menschlicher Handlungen. In seinem wohl bekanntesten Drama, dem Fragment gebliebenen Woyzeck, stellt er nicht nur das äußere Geschehen dar, sondern zeigt den Handlungsverlauf als zwingende Folge sozialer Bedingungen und innerseelischer Vorgänge. Ohne diese Erkenntnis, die auf Büchners Elternhaus und seine eigenen medizinischen Studien zurückgehen, wäre das moderne Drama in der heutigen Form nicht denkbar. Dass Büchners Tätigkeit auch von politischer Brisanz war, zeigen einige Dokumente aus seinem früh durch Typhus beendeten Leben.


12