Bayern 2 - radioWelt


1

Ein Zeitzeuge erzählt 70 Jahre "Rosinenbomber"

Ein Beitrag von: Matthias Dänzer-Vanotti

Stand: 13.06.2019

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Mann in Flugzeug mit Schriftzug "Pacific Division" zeigt lächelnd Süßigkeiten | Bild: picture-alliance/dpa

70 Jahre Luftbrücke. Berlin begeht aus diesem Anlass gerade eine Gedenkwoche. Höhepunkt werden am Wochenende Flüge von alten Rosinenbombern nach Berlin sein. Vielleicht wird auch einer dieser Flieger mit den Tragflügeln wackeln. In Erinnerung an Onkel Wackelflügel. So war der Spitzname von Gail Halvorsen. Er war der erste Pilot, der vor der Landung in Berlin an selbst gebastelten Fallschirmen befestigte Süßigkeiten abwarf. Damit die wartenden Kinder sein Flugzeug von den vielen anderen unterscheiden konnten, wackelte er beim Anflug mit den Tragflächen. Halvorsen, inzwischen 98 Jahre alt, ist am Montag noch einmal nach Deutschland gereist. Alexander Kulpok ist 1938, wuchs in Berlin-Neukölln auf und erlebte die Monate der Luftbrücke hautnah. Er erzählt.


1