Bayern 2 - radioWelt


7

Geert Lovink, Institut für Netzkultur Soziale Medien machen uns traurig

Ein Beitrag von: Lohmöller, Veronika

Stand: 10.11.2018

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. ILLUSTRATION - ARCHIV - 03.01.2018, Großbritannien: Ein Blick auf ein Handy mit den verschiedenen Social Media Apps, wie Facebook, Instagram, Twitter. Kompletter Verzicht auf soziale Medien: Britische Gesundheitsexperten haben eine Kampagne für einen Monat ohne Facebook, Instagram, Twitter und Co gestartet. Die Königliche Gesellschaft für das Gesundheitswesen (RSPH) hat dafür den September auserkoren. (zu dpa-Meldung: «Einen Monat keine sozialen Medien - Kampagne in Großbritannien» vom 27.07.2018) Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Yui Mok

Geert Lovink ist Medienwissenschaftler, Netzaktivist und Gründer des Instituts für Netzkultur in Amsterdam. Jüngst hat er den Aufsatz "Sad by Design" geschrieben. Eine seiner Thesen: Die sozialen Medien sorgen bei uns, also bei den Nutzern, für eine programmierte Traurigkeit.


7