Bayern 2 - radioWelt


0

Osteuropaexpertin zur Militärparade in Moskau „Russische Staatsrhetorik wird heute alles als ‚Sieg‘ verkaufen“

Ein Beitrag von: Christoph Peerenboom

Published at: 9-5-2022

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. 16.06.2021, Berlin: Gwendolyn Sasse, Direktorin des Zentrums für Osteuropa- und internationale Studien, Einstein-Professorin am Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin, nimmt an der Pressekonferenz zum Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation teil. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Kay Nietfeld

Eigentlich wollte Putin wohl am 9. Mai den Sieg über die Ukraine verkünden. Dieser Plan ist gescheitert. Was hat er jetzt vor? Welche "Erzählung" wird er diesem russischen Feiertag des Triumpfes geben? Manche sprechen davon, dass dieser Tag ein Wendepunkt in Putins Strategie sein könnte. Und noch ein Blick nach Deutschland: Auch hier könnte es am 9. Mai zu prorussischen Protesten kommen. Einschätzungen der Osteuropa-Expertin Gwendolyn Sasse von der Uni Oxford.


0