Bayern 2 - radioWelt


1

Rückgabe von Raubkunst Inés de Castro, Museums-Direktorin: "Beginn von Dialog und Neuanfang"

Ein Beitrag von: Grundmann, Kerstin

Stand: 21.07.2020

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Drei Raubkunst-Bronzen aus dem Land Benin in Westafrika sind im Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) in einer Vitrine ausgestellt.  | Bild: picture-alliance/dpa

Viele Museen in Deutschland verwalten auch das schwierige Erbe der Kolonialgeschichte. In Ihren Beständen und Lagern befinden sich unglaublich viele Kunst- und Kulturwerke aus deutschen Kolonien. Mit der Frage nach einer Rückgabe oder Entschädigung beschäftigt Prof. Inés de Castro, Direktorin des Linden-Museums in Baden-Württemberg.


1