Bayern 2 - radioWelt


0

Prozessbeginn Halle-Attentäter Elisha Portnoy, Rabbiner: "Es sollte mehr Zusammenhalt geben "

Ein Beitrag von: Jutta Kaiser

Stand: 21.07.2020

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. 20.07.2020, Sachsen-Anhalt, Halle (Saale): Ein Mann nimmt mit der Fahne Israels an einer Kundgebung teil. Die Initiative 9. Oktober Halle hatte zu der Veranstaltung aufgerufen, um an die Opfer des Anschlages vor einem dreiviertel Jahr zu erinnern. Der Prozess gegen den 28 Jahre alten Terrorverdächtigen Stephan B. soll am 21. Juli in Magdeburg beginnen. B. soll am 9. Oktober 2019 schwer bewaffnet versucht haben, in die gut besuchte Synagoge in Halle einzudringen. Als das misslang, soll er zwei Menschen in der Nähe erschossen und auf seiner Flucht mehrere Menschen verletzt haben, ehe er festgenommen wurde. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Jan Woitas

Heute startet der Prozess gegen den Attentäter von Halle, der ein Massaker in einer Synagoge anrichten wollte. Sein Prozess wird auch von vielen Juden mit großem Interesse verfolgt, wie auch von Elisha Portnoy. Er ist Rabbiner in der jüdischen Gemeinde Halle. Er wünscht sich mehr Schutz für die Juden in Deutschland.


0