Bayern 2 - radioWelt


7

Germanwatch zum Klimagipfel "Ohne die Fridays for Future-Bewegung wären wir in der Klimadebatte nicht da, wo wir gerade sind."

Ein Beitrag von: Pagels, Uwe

Stand: 24.09.2019

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. 23.09.2019, USA, New York: Greta Thunberg, Klimakativistin und Initiatorin der Umweltbewegung Fridays for Future, spricht beim UN-Klimagipfel bei den Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen erwarten mehr als 60 Staats- und Regierungschefs, die in kurzen, maximal drei Minuten langen Ansprachen konkrete, neue Pläne zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes präsentieren sollen. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Kay Nietfeld

Die Umweltorganisation Germanwatch hat eine gemischte Bilanz des Weltklimagipfels von New York gezogen. David Ryfisch, Teamleiter für Internationale Klimapolitik zeigte sich beeindruckt vom Auftritt der schwedischen Klima-Aktivistin Greta Thunberg.


7