Bayern 2 - radioTexte

Rückblick auf weitere Sendungen

radioTexte - Das offene Buch Rückblick auf weitere Sendungen

Sonntags 11.00 - 11.30 Uhr. Neue Literatur und bejubelte Autoren

T. C. Boyle  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Sprich mit mir" - der neue Roman von T.C. Boyle Wer ist menschlicher? Wir oder das Tier?

Wer ist menschlicher, das Tier oder wir? Können sie Schmerz empfinden oder Trauer? Können sie mit uns kommunizieren? Schimpanse Sam, der Held des neuen Romans von T.C. Boyle, hält uns den Spiegel vor. Wer ist eigentlich das Tier? [mehr]

Seit 1979 gehören die Pyramiden von Gizeh zum Weltkulturerbe | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zehn Jahre nach der Revolution Khaled al-Khamissi "Worte werden ihren Weg finden"

Unvergessen die Bilder vom Februar 2011, als zwei Millionen Ägypter den Rücktritt Mubaraks feierten. Doch was wurde aus der Revolution, die am 25. Januar begann? Eine literarische Betrachtung von Khaled al-Khamissi. [mehr]

Ayeda Alavie "Ein Bild von mir" | Bild: Hagebutte Verlag zum Artikel Freiheit in der fremden Sprache Ayeda Alavie "Ein Bild von mir"

Bevor Ayeda Alavie vor 20 Jahren nach Deutschland floh, war sie Redakteurin bei Radio Teheran, schrieb Kinderbücher und Gedichte, erlebte Krieg und Unterdrückung nach der islamischen Revolution. Deutsch wurde Zuflucht und Schutz. [mehr]

Galal Alahmadi | Bild: BR Bild zum Artikel Fremd zwischen den Welten "Die Leere der Vase" - Arabische Poesie von Galal Alahmadi

"Ich glaube, dass der Mensch nur über Literatur wirklich offen sprechen kann", erzählt der preisgekrönte Dichter Galal Alahmadi, der als Jemenit in Saudi-Arabien aufwuchs und nach seiner Flucht seit 2016 in Deutschland lebt. [mehr]

Deutscher Buchpreis 2020 | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Vier Lesungen mit Valery Tscheplanowa Anne Weber "Annette, ein Heldinnenepos"

Schon mit 13 Jahren kämpft Annette in der Résistance gegen die Nazis, später in Algerien gegen ihr eigenes Land. Anne Weber erhielt für ihr Epos den Deutschen Buchpreis. Ein kunstvolles Spiel mit Sprache und Form, Nähe und Distanz [mehr]

Lukas der Lokomotivführer, Urmel aus dem Eis, Jim Knopf, Stars der Augsburger Puppenkiste | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Thomas Hettche "Herzfaden" - Roman der Augsburger Puppenkiste

Ein großartiger Roman über ein kleines Theater: Thomas Hettche erzählt in "Herzfaden" die Geschichte von Hatü und Walter Oehmichen und der Augsburger Puppenkiste. Lesung mit Valery Tscheplanowa und Christian Brückner. [mehr]

Clarice Lispector | Bild: Penguin zum Artikel "Die Welt ist meine vierte Dimension" "Heimliches Glück" von Clarice Lispector

Extravagant und einzigartig ist ihr ganzes Werk. Schon der erste Roman war eine literarische Sensation. Sie selbst mysteriös, außergewöhnlich, rätselhaft wie eine Sphinx und schon zu Lebzeiten eine Legende. [mehr]

Insel Elephanta, Gemälde von Thomas und William Daniell | Bild: wikimedia zum Artikel Öst-westliche Verwirrnisse Christine Wunnicke "Die Dame mit der bemalten Hand"

Auf einer Insel vor Bombay treffen 1764 zwei Forscher aufeinander, Carsten Niebuhr aus Göttingen und Musa al-Lahuri aus Jaipur. Beide Koryphäen auf ihrem Gebiet, beide verirrt und verwirrt zwischen Schlangen und Ziegen. [mehr]

Ulrike Draesner | Bild: Gerald Zörner@gezett zum Artikel Bayerischer Buchpreis 2020 für Ulrike Draesner Ausgezeichnet für ihren neuen Roman "Schwitters"

Vom Verlust der Sprache, der Heimat, der Kunst und dem Versuch einer Neuverankerung und Neuerfindung im Exil. Ulrike Draesners kunstvoll geschriebener Roman über den Erfinder der Pop-Art Kurt Schwitters. Lesung mit Axel Milberg. [mehr]

Schriftsteller Clemens Meyer | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Winter 1942 in Novi Sad "Nacht im Bioskop" - eine Erzählung von Clemens Meyer

Novi Sad 1942, ein gespenstisches Szenario: In der von den Ungarn besetzten Stadt an der Donau kursieren Gerüchte von Angriffen, eine Frauenleiche schwimmt unter dem Eis in der Donau, ein Mann im Pelzmantel sucht ein Kino ... [mehr]

Die Lyrikerin und Übersetzerin Elke Erb erhält den Georg-Büchner-Preis 2020 | Bild: Gerald Zörner/Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zum Artikel Elke Erb - eine Hommage an die große Dichterin Die ursprüngliche Kraft der Poesie

Leben mit, neben, unter und für Bücher, das ist Elke Erb. "Das unter dem Bewusstsein lebende Ich sprechen lassen", so einfach beschreibt die Dichterin selbst ihre Kunst. Am 31. Oktober wird sie mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt. [mehr]

Camilla Grudova | Bild: Culturbooks/united agents zum Artikel Kanada 4/4 Camilla Grudova "Das Alphabet der Puppen. Storys"

Ein surreales Tableau, auf dem Camilla Grudova ihre Figuren agieren lässt. Menschen trennen sich wie Puppen auf, schälen sich aus Konventionen, ein groteskes Universum, bevölkert von Nähmaschinen, Konservenbüchsen und Spiegeln. [mehr]

Abendstimmung in Neufundland | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Kanada 3/4 Michael Crummey "Sweetland" - Vom Verschwinden neufundländischer Identität

Vielschichtig, brillant, spannend und einfühlsam, überschlagen sich die Kritiken über das jetzt auf Deutsch erschienene Buch des Neufundländers Michael Crummey. Eine Reise in die Psyche eines Mannes, der seine Insel verlassen soll [mehr]

Kanadischer Schriftsteller Louis-Karl Picard-Sioui | Bild: Isabelle Moisan zum Artikel Kanada (2/4) Louis-Karl Picard-Sioui "Der große Absturz. Stories aus Kitchike"

Ein fiktives Reservat namens "Kitchike" und seine Bewohner am Rand von Quebec, widmet Louis-Karl Picard-Sioui seine Erzählungen. Ein Ort bewohnt von Indigenen und Weißen, zwischen Hoffnungslosigkeit, Revolte und stetem Rassismus. [mehr]

Ein indiegenes Dorf von der kanadischen Malerin und Schriftstellerin Emily Carr | Bild: wikimedia zum Artikel Kanada - digitales Ehrengastland (1/4) Unzensiert: Kurzgeschichten von Emily Carr

Der physische Auftritt von Kanada auf der Frankfurter Buchmesse ist auf 2021 verschoben, aber digital wird es ein starker Auftritt. Zum ersten Mal erscheinen die Kurzgeschichten der Malerin und Autorin Emily Carr unzensiert. [mehr]

Ulrich Matthes liest aus dem neuen Roman von Ilija Trojanow "Doppelte Spur" | Bild: BR Montage/picture alliance zum Artikel Ulrich Matthes liest Ilija Trojanow "Doppelte Spur" - ein spannender Politkrimi

"Alles in diesem Roman ist wahr oder wahrscheinlich", schreibt der preisgekrönte Autor am Anfang seines neuen Romans. Er zeigt die Verstrickungen von Geld, Macht und Politik, von Trump und Putin. [mehr]

Schriftsteller Peter Stamm und Schauspielerin Sibylle Canonica | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sibylle Canonica liest Peter Stamm "Wenn es dunkel wird"

"Wenn es dunkel wird", wird die Welt kleiner, verschwindet fast wie bei dichtem Nebel. Über die Realität legt sich ein Schleier, Konturen verschwimmen. In dieser Zeit lässt Schriftsteller Peter Stamm seine Figuren agieren. [mehr]

Marcel Beyer | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Marcel Beyer auf den Spuren seiner Mutter "Stadtplan. Weltatlas. Sich Zuhause verlieren"

Wenn die Welt immer kleiner wird, die Koordinaten zerbröckeln, und sie allmählich ganz verschwindet, davon erzählt Büchner-Preisträger Marcel Beyer. Er folgt den Spuren seiner Mutter auf ihrer letzten Wanderung. [mehr]

Ulrike Draesner | Bild: Gerald Zörner@gezett zum Artikel Ulrike Draesner In Hexametern mit Penelope auf Odysseus' Spuren

Welch gewaltige Sprache entfloh dem Gehege der Dichterin Zähne. Ulrike Draesner macht aus Penelope, die 20 Jahre auf Odysseus wartet, endlich eine agierende Frau, sie geht auf Reisen, rudert übers Meer und vollendet Homers Epen. [mehr]

Terézia Mora | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Terézia Mora "Wie Du gehen musst" Seekühe und gigantische Austernbänke am Neusiedler See?

Sommerzeit ist Reisezeit! Begeben Sie sich mit der Büchner-Preisträgerin Terézia Mora im Ohr auf einen phantastisch poetischen Spaziergang durch Millionen von Jahren durchs dichte Schilf zu einem Sehnsuchtsort. [mehr]

Felicitas Hoppe | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Fieber 17" Unterwegs mit Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe

Ohren auf, es geht los mit dem ARD Radiofestival und exklusiv geschriebenen Texten zum Thema Reisen. Felicitas Hoppe immer unterwegs zwischen Realität und Phantasie, immer mit Rucksack und jetzt mit "Fieber 17", eine Krankheit? [mehr]

Ein Tanker auf dem Starnberger See? | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Eine coronale Fatamorgana? "Der Tanker" - Ein Mysterium am Starnberger See

Ferien daheim, vor allem, wenn man dort wohnt, wo Touristen gerne Urlaub machen: am Starnberger See, wie der Schriftsteller Johano Strasser. Ein Tanker auf dem See? Eine coronale Fatamorgana? Ein Mysterium? [mehr]

Maler und Bildhauer Anselm Kiefer | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Anselm Kiefer literarisch Wenn Blei, Mythen und Geschichte zu tanzen anfangen

Literatur hat den Monumentalkünstler Anselm Kiefer immer inspiriert. Paul Celan etwa widmete er einen ganzen Bilder-Zyklus, seine Bleibücher ein Markenzeichen. Nun schreiben namhafte Literaten über ausgwählte Skulpturen, exklusiv [mehr]

Zsofia Ban | Bild: Zsofia Ban/privat zum Artikel "weiter atmen" Erzählungen der ungarischen Schriftstellerin Zsófia Bán

Poetische Erzählungen, dicht und berührend. Zooms auf Schicksale in der ganzen Welt, Reisen in Innenwelten. Immer geht es Zsófia Bán um das Leben, um das Atmen und nicht mehr atmen können. Um das Aufstehen und Weitermachen. [mehr]

Schriftstellerin Ottessa Moshfegh | Bild: Jake Belcher zum Artikel "Heimweh nach einer anderen Welt" Kurzgeschichten von Ottessa Moshfegh

In den USA gehört Ottessa Moshfegh zu den Shootingsstars der Literaturszene. Ihre Helden sind allesamt schräge Typen, taumeln durch das Leben, fühlen sich fremd, sind Außenseiter und auf der Suche nach sich und einer anderen Welt [mehr]

Schriftstellerin Helga Schubert in ihrem Garten in Neu Meteln | Bild: ORF / 3sat zum Artikel Digitales Wettlesen mit Live-Diskussion der Jury Helga Schubert gewinnt den Bachmann-Preis 2020

Überglücklich sei sie, sagt Schriftstellerin Helga Schubert. Vor 40 Jahren war sie schon einmal eingeladen worden, bekam aber keine Ausreisegenehmigung aus der DDR. Jetzt mit 80 Jahren ein später Triumph. Herzliche Gratulation! [mehr]

Unwetter in der Mojavi-Wüste | Bild: Jessie Eastland Wikimedia zum Artikel Ein magischer Ort für Verschwörungstheorien "Götter ohne Menschen" von Hari Kunzru

Sehnsuchtsort Wüste, unberührt von Menschenhand, Platz für Selbstfindung und Sinnsuche, für Gestrauchelte und Spirituelle, geheime Aktionen und Verschwörungstheorien. Ein großes Amerika-Portrait aus verschiedenen Welten und Zeiten [mehr]

Die Ermordung von George Floyd und die Demonstrationen in den USA | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Rassendiskriminierung in den USA "Friday Black", Storys von Nana Kwame Adjei-Brenyah

Schonungslos hält der Autor in seinen Erzählungen Amerika den Spiegel vor: einer von Geldgier, Rassismus und Konsumgeilheit geprägten Gesellschaft. Gespenstisch aktuell sind die Grotesken als Seelenschau eines gespaltenen Landes [mehr]

Schriftsteller Benjamín Labatut  | Bild: Julieta Labatut zum Artikel Benjamín Labatut "Das blinde Licht. Irrfahrten der Wissenschaft"

Spannend und erhellend sind Labatuts Geschichten über Forscher und ihre bahnbrechenden Errungenschaften. Er erzählt von Genie und Wahnsinn, Fortschritt und Zerstörung, von Physik und Mathematik mit einer hinreißenden Leichtigkeit [mehr]

Schriftsteller Rolf Hochhuth | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Tod der Dramatikers Rolf Hochhuth "Misstrauen gegen alles, was alle denken"

Ein engagierter Schriftsteller, recherchierfreudig und streitlustig. Er schrieb gegen Diktatur und Indoktrination, scheute keinen Skandal, ein genauer Beobachter und vehementer Aufklärer, und ein geistiger Widerstandskämpfer. [mehr]

Schriftsteller Pierre Jarawan | Bild: Marvin Ruppert zum Artikel "Oben wohnen immer die Mörder!" Pierre Jarawan: "Ein Lied für die Vermissten"

Geschichte und Geschichten, Erzählen und Erinnern. Ein packender Roman über den Bürgerkrieg und die 15.500 Verschwundenen im Libanon. Voller Poesie, leicht erzählt von Pierre Jarawan, der den Vermissten ein literarisches Denkmal setzt. [mehr]

Schriftsteller Gert Heidenreich | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zauberwort "Home Office" "Der Verschwundene" von Gert Heidenreich

Arbeit im Home Office, gemütlich mit der Buttersemmel und noch im Schlafanzug Kredite ablehnen, zwischendrin ein Nickerchen, unbeobachtet und fern von Kollegenhäme. Segen oder Alptraum? Eine Satire von Gert Heidenreich [mehr]

Ulrich Noethen im Bayern 2 Studio | Bild: Cornelia Zetzsche zum Artikel Ulrich Noethen liest Uwe Timm Der Traum vom perfekten Menschen in einer perfekten Welt

Zum 80. Geburtstag des Bestsellerautors Uwe Timm liest Ulrich Noethen aus dessen Lebensbuch "Ikarien", in dem Uwe Timm eigene Erinnerungen mit der Geschichte der Eugenik verbindet. Eine Hommage an den großen Schriftsteller. [mehr]

Schriftsteller Uwe Timm | Bild: Cornelia Zetzsche zum Artikel Hochkarätiges Gipfeltreffen Zum 80. Geburtstag des großen Romanciers Uwe Timm

Bestsellerautor Uwe Timm, eine der wichtigsten literarischen Stimmen Deutschlands, feiert am 30. März seinen 80. Geburtstag. Ihm zu Ehren liest "Bester Interpret" Ulrich Noethen aus dessen vielstimmigen Kolonialroman "Morenga". [mehr]

Lutz Seiler 2014 bei der Verleihung des Deutschen Buchpreises in Frankfurt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Dieser Roman leuchtet auf jeder Seite" Lutz Seiler und sein preisgekrönter Bestseller „Stern 111“

„Dieser Roman leuchtet auf jeder Seite“, heißt es in der Jurybegründung zum Leipziger Buchpreis. In zwei Folgen stellt Cornelia Zetzsche den grandiosen Roman vor. Gespräch und Lesung mit Lutz Seiler auf Bayern 2. [mehr]

Collage  | Bild: Ror Wolf zum Artikel "Der große Unbekannte" Zur Erinnerung an den Universalkünstler Ror Wolf

Über 50 Jahre brillierte der Schriftsteller und Collagist Ror Wolf mit seinen Fußballreportagen, seinen Entdeckungsreisen ins Innere der Welt und seinem subversiven Humor. Nun ist er der große Phantast mit 87 Jahren gestorben. [mehr]

Schriftstellerikone Clarice Lispector | Bild: Penguin Verlag zum Artikel "Die Welt ist meine vierte Dimension" "Kostbarkeit" von Clarice Lispector

Extravagant und einzigartig ist ihr ganzes Werk. Schon der erste Roman war eine literarische Sensation. Sie selbst mysteriös, außergewöhnlich, rätselhaft wie eine Sphinx und schon zu Lebzeiten eine Legende. [mehr]

Felix Nussbaum, Selbstbildnis | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus "Felix und Felka" von Hans Joachim Schädlich

Mehr als 1,5 Millionen Kinder, Frauen und Männer wurden bis zur Befreiung am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee in Auschwitz von den Nazis ermordet. Darunter das Malerpaar Felix und Felka. Ein Epitaph von Hans Joachim Schädlich [mehr]

Ernst Augustin | Bild: picture alliance zum Artikel Zur Erinnerung an Ernst Augustin "Die Phantasie ist auch eine Wahrheit"

Sprachgewaltig, schreibmächtig mit überbordender Phantasie, ein Zauberer und Magier der Romankunst, leise, ein steter Geheimtipp im eitlen Pfauengespreize des Literaturbetriebs. "Robinsons blaues Haus", 4teilige Lesung auf Bayern 2. [mehr]

Es war einmal, CD-Cover | Bild: Hörbuch Hamburg zum Artikel Kerstin Specht und Raj Kamal Jha Grimms Märchen heute: Rapunzel in Franken, Froschkönig in Indien

Weit über 200 Jahre sind die Märchen der Brüder Grimm nun schon alt. "Es war einmal ..." in die heutige Zeit katapultiert haben die Schriftsteller*in Kerstin Specht und Raj Kamal Jha "Rapunzel" und "Der Froschkönig" [mehr]

Paul Nizon | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel „Canto“ - ein furioser Gesang Paul Nizon, ein Magier deutscher Sprache wird 90

"Canto", der wilde Antiroman, der seiner Zeit um Jahrzehnte voraus war und nach über fünfzig Jahren jung ist wie damals, ist nun anlässlich des 90. Geburtstags von Paul Nizon neu erschienen. Sprachgewaltig, ein Befreiungsschlag. [mehr]

Olga Tokarczuk | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Verleihung des Literatur-Nobelpreises Olga Tokarczuk und ihr Roman "Die Jakobsbücher"

In Polen wird Olga Tokarczuk als Verräterin beschimpft, weil sie in ihrem jüngsten Roman die "dunklen Seiten" ihres Landes beleuchtet. Neben Peter Handke wird ihr am 10. Dezember der höchst dotierte Literaturpreis überreicht. [mehr]

Schauspieler Burghart Klaußner  | Bild: Cornelia Zetzsche zum Artikel Der britische Premier als Küchenschabe Ian McEwan und sein neuer Roman "Die Kakerlake"

In seiner Satire stellt Ian McEwan alles auf den Kopf. Die Kakerlaken von Westminster übernehmen die Macht. Nicht wie bei Kafkas "Verwandlung" erwacht Jim Sams als 6-Beiner, sondern als Mensch. Lesung mit Burghardt Klaußner. [mehr]

Salman Rushdie im Gespräch mit Cornelia Zetzsche | Bild: Eva Demmelhuber zum Artikel Salman Rushdie in München "Quichotte" - bitterböser Roman über Trumps Amerika

Ein überbordendes Füllhorn an praller Erzählkunst ist "Quichotte", eine Roadmovie durch Amerika, ein Ritt durch alle Genres: Phantasy-, Science-Fiction, Absurdes Theater, realistisch und irreal. Bitterböse, Bollywood und Hollywood. [mehr]

Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Lukas Bärfuss | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Reise in andere Dimensionen Georg-Büchner-Preis für Lukas Bärfuss

Der Schweizer Dramatiker, Erzähler und Essayist wird am 2. November mit dem höchsten deutschen Literaturpreis ausgezeichnet. Er ist bekannt dafür, dass er heikle Themen anpackt, denn nichts ist "ungeheuerer als der Mensch". [mehr]

Mercedes Rosende, Buchcover "Krokodilstränen" | Bild: Unionsverlag, Montage BR zum Artikel Mercedes Rosende "Krokodilstränen" Ausgezeichnet mit dem LiBeratur-Preis 2019

Für ihren Roman "Krokodilstränen" wurde Mercedes Rosende mit dem LiBeraturpreis 2019 ausgezeichnet, der vom Publikum an weibliche Stimmen der Literaturszene aus Afrika, Asien, Lateinamerika oder der arabischen Welt vergeben wird. [mehr]

Jon Fosse, Stargast auf der Frankfurter Buchmesse | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hjertelig velkommen, Norge! Jon Fosse und sein neuer Roman "Der andere Name"

In Oslo wurde dem Literaturstar und Nobelpreis-Kandidaten vom norwegischen König lebenslang eine Ehrenwohnung am Schlosspark zuerkannt. Nun gibt der scheue Autor exklusiv auf Bayern 2 ein Interview zu seinem neuen Meisterwerk. [mehr]

Graffitis in Favelas von Rio de Janeiro | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Unterwegs in den Favelas von Rio de Janeiro Geovani Martins' Debüt "Aus dem Schatten"

Brasilien hat nicht nur einen Brennpunkt. Neben dem Amazonas die Armenviertel, die Favelas. Jeder Schritt vor die Tür eine Gefahr, jede Begegnung mit der Polizei eine Schikane. Brutal, berührend der Erzählband von Geovani Martins [mehr]

zum Artikel Nominiert für den Deutschen Buchpreis "Schutzzone" von Nora Bossong

Nora Bossong erzählt von Mira, die weltweit für die UN unterwegs ist, von Flüchtlingscamps, von der Kolonialgeschichte Deutsch-Ostafrikas. Elegant verknüpft sie Glück und Scheitern auf persönlicher und politischer Ebene. [mehr]

Der britische Schriftsteller im Studio von Bayern 2 | Bild: Colourbox zum Artikel Künstliche Intelligenz Ian McEwan auf Bayern 2 "Maschinen wie ich"

Topaktuell ist das Setting des neuen Romans, obwohl es im Jahr 1982 spielt. Adam, ein "künstlicher Mensch" mit überzeugender Intelligenz und perfektem Äußeren mischt das Leben von Charlie eines Mitdreißigers auf. Ein Lesevergnügen [mehr]