Bayern 2 - Nahaufnahme


2

Jüdische Gemeinde mit Zukunft Die Neue Synagoge in Regensburg

Am 27. Februar wird in Regensburg die Neue Synagoge eingeweiht. Das Datum für die Eröffnung ist bewusst gewählt: Denn im Februar 1519 zerstörten die christlichen Regensburger das jüdische Viertel der Stadt.

Von: Thomas Muggenthaler

Stand: 22.02.2019

Auch der Standort am Brixener Hof ist symbolträchtig. Hier stand die Synagoge, die von den Nazis 1938 geschändet, in Brand gesteckt und später abgerissen wurde. Die Kuppel des Neubaus ist von Weitem sichtbar und signalisiert, dass hier in der Altstadt von Regensburg ein neues sakrales Gebäude entsteht. Weil der Platz auf dem Areal begrenzt ist, hat Architekt Volker Staab über dem Gemeindezentrum die Synagoge bauen lassen. Die Jüdische Gemeinde zählt heute rund 1000 Mitglieder.


2