Bayern 2 - Nachtstudio

Nachtstudio

Aktuell

Deformierte Hände eines Farmers | Bild: dpa/pa zum Audio Wagnis Wunde Warum wir uns verletzlich zeigen sollten

Jeder Mensch ist verletzlich, will es aber allzu gerne vergessen. Warum Schwäche Stärke sein kann und sich das Wagnis Wunde lohnt erkunden wir u.a. mit dem Theatermacher und Autor Boris Nikitin. [mehr]


So veränderte Corona die Musikindustrie | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Krise oder Aufbruch? Wie Corona die Musikindustrie umgewälzt hat

Alle Clubs geschlossen, Konzerte, wenn überhaupt, dann vor handverlesenem Publikum. Seit über einem Jahr findet Musik fast nur digital statt. Was macht das mit Künstlerinnen und Künstlern? [mehr]


Reaktion von Schwarzen in Amerika auf die Verurteilung des Polizisten, der für den Tod von George Floyd verantwortlich ist, in Minneapolis  | Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Henry Pan zum Audio Politik der Schmerzen Muss man in der Demokratie von Verwundbarkeit reden?

Gefühl gegen Vernunft, Kränkung gegen Kritik, Gruppen gegen das größere Wir. Das sind Gegensätze, die unsere Gesellschaft spalten. Aber Demokratie lebt von Streit, wer mitmachen will, muss Kontroverse aushalten. Beate Meierfrankenfeld plädiert deshalb für eine Politik der Schmerzen. [mehr]


Pierre Brice (l) als Apachen-Häuptling Winnetou und Lex Barker (r) als sein Blutsbruder Old Shatterhand in einer Szene des Karl-May-Films "Im Tal des Todes". | Bild: picture-alliance / dpa | - zum Audio Fremd sind wir uns selbst Versuch über die Ethik der Appropriation

Kulturelle Aneignung, "cultural appropriation": Das ist gegenwärtig ein erregt umkämpfter Begriff. Doch lässt sich andererseits überhaupt eine Kultur vorstellen, die nicht aus der Aneignung vorgefundener, "fremder" kultureller Formen erwächst? Wie lässt sich zwischen "richtiger" und "falscher" Appropriation unterscheiden? [mehr]


Jeanne Moreau, Brigitte Bardot, im Film Viva Maria von 1965 | Bild: picture alliance / Everett Collection | Courtesy Everett Collection zum Audio Komplizinnen werden Wildes Denken gründet eine Gang

Die Spaltung der Gesellschaft ist immens. Wir fragen deshalb: Welche Bündnisse brauchen wir? Welches Potential birgt der Begriff der Komplizenschaft? Was ist damit überhaupt bezeichnet im Vergleich zu: Team, Netzwerk oder Kollaboration? [mehr]


Auge im Datenstrom | Bild: picture alliance zum Audio Wie uns die Daten zerteilen Der unaufhaltsame Aufstieg der Überwachungs-Technologien

Sicherheit, Komfort und Effizienz sind starke Argumente für den Ausbau von Big Data. Thomas Kernert stellt die unbequeme Frage, die aber bleibt: Wie verändert sich im digitalen Datenrausch die viel zitierte "Würde des Menschen"? [mehr]


Wasserfall | Bild: colourbox.com zum Audio Das Lebenselexier Geist über den Wassern

Für das Wasser gilt, was man sonst von Gott sagt: Aus ihm kommt und in es mündet alles. Das Wasser hat das Leben erschaffen und ohne Wasser wird alles Nichts sein. Andreas Ammer über ein Lebenselixier. Mit einem Soundtrack von Acid Pauli. [mehr]


HANDOUT - 22.05.2019, ---: Die undatierte Aufnahme zeigt den YouTuber Rezo. (zu dpa «Youtuber Rezo legt mit neuem Video nach») Foto: Privat/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk zum Audio "Willkommen zu meinem neuen Video" Warum werden Influencer so gehasst?

Überall stoßen Influencer*innen auf entschiedenste Ablehnung. Was macht die Werbetreibenden und Lifestyle-Ikonen zum Hass-Objekt? Der Neid auf das präsentierte Traum-Leben? Oder die Ahnung, dass Influencer*innen die Zeichen der Zeit gelesen haben und am besten in Geld zu verwandeln wissen? Von Hardy Funk. [mehr]


Hand mit Schriftzug "Femizid" | Bild: dpa/picture alliance zum Audio Femizide Und wieso die Popkultur Komplizin ist

Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht. Warum nehmen wir das hin? Gibt es in unserer Gesellschaft eine Struktur, die den Mord an Frauen herunterspielt und bagatellisiert? Und welche Rolle spielt die Kultur, Filme, Serien oder Literatur dabei? [mehr]


Joseph Beuys-Fotografien von Michael Ruetz | Bild: 3sat/ZDF zum Audio Joseph Beuys revisited Wie aktionistisch ist die zeitgenössische Kunst?

Joseph Beuys hat wie kein anderer die deutsche Kunst der Nachkriegszeit geprägt. Aber wie wirken seine Ideen auf aktuelle Künstler und Künstlerinnen nach? Wir haben nachgefragt bei Milo Rau, Tino Sehgal, Philipp Ruch (Zentrum für Politische Schönheit) und Jean Peters (Peng!). [mehr]


Der neue Duden und das Gendersternchen | Bild: dpa/picture-alliance zum Audio Gerecht Sprechen Was wir mit Gendersternchen, neuen Pronomen und Co gewinnen

Gibt es ein möglichst vielen Menschen gerecht werdendes Sprechen ohne Verkrampfung und Stress? Aber ja, sagt unsere Autorin Sabine Rohlf. Es geht nicht um Zwänge, sondern um neue Ideen, neue Gewohnheiten und die Lust an der Sprache. [mehr]

Podcast

Zwei Blumenkohlköpfe als Symbol für das Gehirn | Bild: picture alliance/chromorange zum Audio Hurra, wir denken noch Können Maschinen denken?

Joana Ortmann und Beate Meierfrankenfeld denken im Dialog! Sie sprechen über philosophische Fragen, die uns alle betreffen. Diesmal: Können Maschinen denken? Special Guest beim Philosophieren: Google Assistant. [mehr]


Zwei Blumenkohlköpfe als Symbol für das Gehirn | Bild: picture alliance/chromorange zum Audio Hurra, wir denken noch Hysterie und Zorn

Joana Ortmann und Beate Meierfrankenfeld denken im Dialog! Sie sprechen über philosophische Fragen, die uns alle betreffen. Diesmal: Wieso ist zornig sein gerade so in? Und wird so oft hysterisch genannt? [mehr]

Podcast

Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (1/5) Unbehagen an der Kulturarbeit

Der Kulturbereich thematisiert gegen Probleme der Gesellschaft. Dabei sind schlechte Bezahlung und befristete Verträge hier üblich. Eine Polemik vom Philosophen Michael Hirsch und vom BR-Redakteur Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (2/5) Können wir Arbeit wirklich neu denken und verteilen?

Die einen klagen über zu viel Arbeit, die anderen über zu wenig Geld. Es ist an der Zeit, über Alternativen einer gerechten Arbeitswelt nachzudenken. Ein Gedankenspiel vom Michael Hirsch und Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (3/5) Was Armut und soziale Ungerechtigkeit anrichten

Wer arm ist, wird dafür doppelt bestraft. Er hat wenig und er gilt als Versager. Wie konnte es zu dieser Armutsdiskriminierung kommen und was können wir dagegen tun? Eine Anklage von Michael Hirsch und Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (4/5) Ein Plädoyer für eine gerechtere Politik

Hat die Linke versagt? Hat sie vergessen, was ihr zentrales Thema war: die Verbesserung der Lebensverhältnisse? Eine Kritik vom Philosophen Michael Hirsch und vom BR-Redakteur Martin Zeyn. [mehr]


Roboterhand am Laptop | Bild: picture alliance/Panther Media zum Audio Zukunft der Arbeit (5/5) Macht digital uns arm?

Werden wir bald alle in schicken Büro sitzen, ganz ohne Chefs? Oder wird die Digitalisierung die Kluft zwischen den wenigen Besser- und den vielen Schlechtverdienenden noch vertiefen? [mehr]

Zum Nachhören