Bayern 2 - Nachtmix


6

Programmaktion von Bayern 2 Corona-Krise: Bayern 2 unterstützt Musikerinnen und Musiker

Support your local poet! Ab heute spielen wir im Nachtmix bevorzugt Songs von einheimischen und existenziell bedrohten Musikern und Labels. Damit über die GEMA ein bisschen Geld in deren Kasse kommt.

Von: Nachtmix

Stand: 23.03.2020

Nachtmix | Bild: BR

Durch die Corona-Krise sind auch viele einheimische, junge oder weniger bekannte Musikerinnen und Musiker existenziell bedroht. Denn diese leben vor allem von Live-Auftritten, die momentan nicht möglich sind. Und auch die kleinen Plattenfirmen, die diese Künstler veröffentlichen, sehen sich in ihrer Existenz bedroht: Konzerte und ganze Tourneen fallen aus, die Umsätze mit dem Verkauf von CDs, Schallplatten oder anderen Merchandising-Artikeln bei Konzerten entfallen.

Ab heute wird die Musiksendung Nachtmix (täglich ab 23:05 Uhr auf Bayern2) bevorzugt Songs von einheimischen und existenziell bedrohten Musikern und Labels im Radio spielen. Durch diese Unterstützung erhoffen sich die Radiomacher von Bayern 2 mehr Aufmerksamkeit für die Künstlerinnen und Künstler und gewährleisten darüber hinaus – zugegeben bescheidene – Einnahmen durch die Bezahlung der Urhebervergütung an die GEMA, die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte.

Ein Tropfen auf den heißen Stein? Sicherlich. Aber auch ein Hinweis auf die "Kollateralschäden" der Krise. Die jetzt schon zumindest für eines sorgt: für Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Solidarität mit den Künstler*Innen, denn unser Aufruf wird in den sozialen Medien sehr oft geteilt.


6