Bayern 2 - Nachtmix

Neuerscheinungen der Woche Neue Alben von Arcade Fire, Soft Cell und Ibeyi

Die Neuheiten der Woche im Überblick. Mit dabei Belle & Sebastian, Warpaint, !!! (Chk Chk Chk), Der Mann, Arcade Fire, Soft Cell, Ibeyi, Vomit Heat und Wilma Vritra.

Von: Ralf Summer

Stand: 05.05.2022

Soft Cell  | Bild: Andrew Whitton

ARCADE FIRE – We

Fünf Jahre haben sie an ihrem neuen Album herumgedoktert – für sieben Song mit nur knapp 40 Minuten Laufzeit. In El Paso / Texas, zusammen mit Radiohead- Produzent Nigel Godrich. Beginnt richtig flott mit Beats, die Opulenz kommt erst in der zweiten Hälfte, am Ende wird es auch Springsteen-ig. Elektronik auch deshalb, weil nicht immer alle Musiker anwesend sein konnten: Lockdown. Das sechste Album der Kanadier um das US-amerikanische Bruderpaar Butler trägt demonstrativ den Titel „We“/„Wir“ - vielleicht auch weil Wins älterer Bruder Will kurz vor Erscheinen ausstieg. Er blieb aber bis zur Fertigstellung an Bord. Laut Win liegt es an dessen Familiensituation: Will hat inzwischen drei Kinder. Win und seine Frau, Arcade Fire-Sängerin Régine Chassagne, haben einen Sohn, der mit auf Tour kommt. „We“ bezieht sich auf den dystopischen Roman „Wir“ von Jewgeni Semjatin von 1920 – das erste in der Sowjetunion verbotene Buch. Ein weiterer Autor hat die neue Arcade Fire inhaltlich beeinflusst: der Beatnik Lawrence Ferlinghetti: der Opener auf „We“ verweist auf ein Gedicht Ferlinghettis: „die Worte Beatniks sind wie Sound“, schwärmt Butler, der nun auch die kanadische Staatsbürgerschaft (neben seiner US citizenship) besitzt. Polititsch denkt Win Butler seit The Clash die Lieblingsband seiner Jugend wurde. Am Tag nach Veröffentlichung, am Samstag, spielen sie bei Saturday Night Life im TV. Einige Songs stellten sie Ende März bei vier Konzerten in New York vor, der Erlös - 100.000 Dollar Eintrittsgelder ging an die Ukraine-Hilfe. Die Band hat Material für mehrere Alben aufgenommen, es könnte bald mehr kommen. (8,0 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Arcade Fire - The Lightning I, II (Official Video) | Bild: ArcadeFireVEVO (via YouTube)

Arcade Fire - The Lightning I, II (Official Video)

IBEYI – Spell 31

Die afro-französisch-kubanischen Zwillinge sind wieder da – mit Gästen wie US-Jazzer Kamasi Washington und der kanadische Pianist Chilly Gonzales – dazu am Mikro RnB-Sängerin Jorja Smith und Rapper Berwyn Zentrales Motto: Kraft aus Überlieferungen gewinnen. „Spell 31“ stammt aus einem ägyptischen Totenbuch, das bei ihrem Labelboss und Produzenten Richard Russell in London im Studio lag. Es ist das dritte Mal, dass sie Lisa-Kaindé und Naomi Diaz bei ihm aufgenommen haben. Ibeyi versuchen verloren gegangenes Yoruba-Wissen anzuzapfen, das verloren ging als ihre Vorfahren von Afrika nach Kuba verschleppt und verkslavt wurden. Soviel Besinnung auf Spiritualität gab es noch auf keinem ihrer Alben. Ihre Mutter spricht und Michelle Obama wurde gesampelt. Dazu passierten noch #BlackLivesMatter und Covid. Der Sound ist reduzierter, transparenter – und sie wollten mehr Beats und mehr HipHop. Und am Ende covern sie doch glatt „Rise Above“ – im Original von der US-Punk-Legende Black Flag. „Ein Lied für die Untedrückten – damals wie Heute“. (8,2 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Rise Above | Bild: Ibeyi - Topic (via YouTube)

Rise Above

WILMA VRITRA – Grotto

Kammermusik-HipHop? Was für ungewöhnlich instrumentiertes Albums des transatlantischen HipHop-Duos! Statt fetter Beats gibt es Streicher, Glockenspiel, Woodwind, Oboe, Klarinette - damit der MC genug Platz hat, der wiederum mit seinem toll zurückgenommenen Wortfluss überzeugt. Und alles als auf dicke Hose macht. Wer sind sie? Will Archer, der Instrumentalist von Wilma Vritra, ein Brite, der sich solo Wilma Archer nennt. Er arbeitete schon für UK-Stars wie Celeste, Nilüfer Yanya und Jessie Ware. Der MC in den USA ist Hal Donell Williams Jr – lebt in L.A. und nennt sich sonst Vritra. Beide Künstlernamen ergeben zusammen Wilma Vritra.
Vritras Lyrics handeln von Gram und Schmerz – ebenso von Hoffnung, Glaube und Wertschätzung für sich: „sie sind eine Form des Lichts, und wenn diese hell schimmern, passt sich deine Stimmung automatisch an. So eine Atmosphäre kann sowohl anziehen als auch abstossen. Wie Sterne, Planeten, Monde.“ Wilma Vritra haben einen leichten Drall für kosmische Spiritualität. Für Fans von Shabazz Palaces, Anticon und Digable Planets. Das Vinyl kommt in den Farben des Covers: blau und schwarz. Beeindruckendes Werk! (9,0 von 10 Punkten)     

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Wilma Vritra - One Under | Bild: Bad Taste Records (via YouTube)

Wilma Vritra - One Under

WARPAINT – Radiate Like This

Sechs Jahre sind seit ihrem letztem Album ins Land gezogen: inzwischen gab es Umzüge, Familiengründungen und Solo-Platten. Ob es weitergehen würde mit Warpaint, war ihnen selbst eine Zeit lang nicht klar. Das neue Album wurde 2020 begonnen und dementsprechend schwierig war das Aufnehmen – zerrissen vom Lockdown und Studio-Sessions in verschiedenen Zeitzonen. Emily, Theresa, Jenny und Stella wundern sich nun, wie sie die Platte an unterschiedlichen Wohnorten L.A., Oregon, Utah und Australien fertig bekommen haben, gestehen sie im Rolling Stone: „Aber das scheint unsere Geschichte zu sein. Wir müssen viel annehmen, darin liegt unsere Kraft“. Es hat dem US-Damen-Quartett gut getan, erstmal auf Distanz zu gehen und dann wieder zueinander zu finden: leicht elektronischer und etwas groovender klingen sie 2022. Auch wenn meist ein gewisser dunkler Moment mitdreht und -schwingt. Was ihnen aber steht. (7,8 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Champion | Bild: Warpaint - Topic (via YouTube)

Champion

!!! (CHK CHK CHK) – Let It Be Blue

Mit dem LCD Soundsystem und The Rapture waren sie die Speerspitze des Punk-Funks / Disco- Rocks der 00er Jahre in den USA. Auf ihrem neunten Album glänzen die New Yorker wieder – und überraschen mit einem tanzbaren Cover von R.E.M.s „Man On The Moon“ (Michael Stipe ist Fan). „Panama Canal“ ist funky wie ein Update von Tom Tom Club (dem Talking Heads-Ableger). „Storm Around the World“ spielt mit runtergepitchter Stimme von Nic Offer. Auch im 25. Jahre ihres Bestehens zeigen !!! (ausgesprochen: chk chk chk) keine Abnutzungserscheinen. Den Zeitgeist erkennen wir in den vielen weiblichen Gaststimmen – gern im Duett mit Nic - inklusive einem spanischen Song („Un Puente“ feat Angelica Garcia). (8,0 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

!!! (Chk Chk Chk) - Storm Around The World (ft. Maria Uzor) [Official Visualiser] | Bild: !!! (Chk Chk Chk) (via YouTube)

!!! (Chk Chk Chk) - Storm Around The World (ft. Maria Uzor) [Official Visualiser]

SOFT CELL – Happiness not Included

Vor 40 Jahren waren sie Englands führendes Duo, vor 20 Jahren brachten sie ihr letztes Studioalbum raus. Nun verabschieden sich Marc Almond, inzwischen zum Ritter geschlagen, und sein Kompagnon Dave Ball. Soft Cell haben reichlich Pop-Geschichte geschrieben. Ihre Version von „Tainted Love“ zählt den allergrößten Momenten der 80er Jahre: Nummer 1 in 17 Ländern, bestverkaufter Song des Jahres 1981 im UK. Die Maxi-Single „Tainted Love“/„Where Did Our Love Go“ war einer der ersten gemixten Dance-Nummern überhaupt. Und liess die DJs, die es auflegten, sehr cool wirken. Was sie zur Idee für Album Nr 2 brachte: „Non Stop Ecstatic Dancing“ war die Dance-Version des Debüts und eines der ersten Remix-Alben ever. Almond und Ball erzählen gern, dass es auch die erste auf Ecstasy aufgenommene Platte war. Die beiden Briten waren Fans der schwulen Club-Kultur und Almond gilt heute als frühe LGBTQ+-Ikone. Ohne ihre z. T. von der BBC verbannten Schmuddel-Kino+Porno-Videos zu Songs wie „Seedy Films“ oder „Sex Dwarf“ und ihren Leder-Look wären weder Frankie Goes To Hollywood, Erasure noch die Pet Shop Boys denkbar gewesen. Nach der Abschieds-Tour folgt nun das Abschluss-Album: am besten dockt „Nighthawks“ an die Synthie-Sounds von Heute an, das leichten Rap-Einschlag hat. Die Kooperation „Purple Zone“ mit den Pet Shop Boys sollte unter Fans ein großes Ding werden. Die „Nostalgia Machine“ läuft. Ein Erfolg wäre, wenn viele junge Fans für ihr sagenhaftes Frühwerk gewonnen werden würden. (7,3 von 10 Punkten) 

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Happiness Not Included | Bild: Soft Cell - Topic (via YouTube)

Happiness Not Included

BELLE & SEBASTIAN – A Bit of Previous

Das zehnte Studio-Album der Schotten - aufgenommen im Übungsraum in Glasgow, der während dem Lockdown zum Studio ausgebaut wurde. Zum ersten Mal, dass sie wieder in der Heimat produziert haben. Und seit Längerem mal wieder was Neues: in den letzten sieben Jahren gab es EPs, einen Soundtrack, eine Live-Platte, ein Fan-Projekt und ein Musik-Festival von Belle & Sebastian. Bandchef Stuart Murdochs sagt, dass eines seiner Lieblingsalben für den Sound Pate stand: „Tallulah“ von den Go-Betweens – er wollte einen Vibe wie die Australier auf ihrer Platte Mitte der 80er hatten. Wie der Albumtitel schon verrät: „ein bisschen was von früher“. Obwohl „A Bit of Previous“ auch auf Wiedergeburt anspielt. Murdoch gibt inzwischen auch Buddhismus-Kurse online. Er singt übers Älterwerden und Familien gründen – seit der Geburt seines Sohnes vor neun Jahren muss er meditieren, im Ruhe zu finden. Belle & Sebastian haben nun etwas mehr Bläser an Bord – liefern wieder ein Album ohne Ausfälle ab, für das ich mehrere Durchgänge brauchte. Dann entpuppen sich die Stücke als catchy, sweet und humorvoll. Ohne dass sie sich in platten Hit-Kniffs ergangen hätten. (8,1 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Belle and Sebastian - "A Bit Of Previous" - Out May 6th | Bild: bellesglasgow (via YouTube)

Belle and Sebastian - "A Bit Of Previous" - Out May 6th

SHARON VAN ETTEN – We've Been Going About This All Wrong

„Wir sind das alles falsch angegangen“ – die Übersetzung klingt wie ein schmerzhaftes, privates Eingeständnis – auch wie ein Resumée der Putin-Politik des Westens. Der Titel dürfte aber mit ziemlicher Sicherheit nicht politisch gemeint sein. Die neue Platte von Sharon Van Etten kommt überraschend - und ohne Singles: ganz bewusst. Die US-Musikerin will, dass ihre Fans ihr sechstes Album am Stück, als Einheit hören. „Diese zehn Stücke erzählen zusammen eine größere Geschichte – von Hoffnung, Verlust, Sehnsucht und Resilienz.“ Das Ergebnis: meist elegisches SongwriterInnentum mit reichlich berührenden Momenten wie bei „Anything“, „Headspace“ und „Comeback“. Lieder, die hörenswerte Dynamiksprünge hinlegen - beginnen sehr leise und legen dann aber ab. Am 5. Juni beginnt die New Yorkerin ihre dreitägige Deutschland Tour – der Zündfunk präsentiert ihr Konzert in München in der Muffathalle. (7,7 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Sharon Van Etten - Used To It (Official Video) | Bild: Sharon Van Etten (via YouTube)

Sharon Van Etten - Used To It (Official Video)

DER MANN - Top

Diesmal hat Staatsakt-Label-Chef Maurice Summen (bei ihm erscheinen / erschienen Platten von International Music, Christiane Rösinger, Ja Panik) Freunde aus Berlin eingeladen. Er und sein Jugendfreund Ramin Bijan als Kern von Der Mann waren im Studio mit Michael Mühlhaus (Blumfeld, Kante), Johannes von Weizsäcker (Erfolg, The Chap) und Drummer Moritz Baumgärtner. Textlich werden gern links-liberale Gewissheiten hinterfragt - humorvoll-bizarr: das kennen wir von Summens Texten schon aus seiner Zeit mit Die Türen. Seine Songtitel sind oft Slogans: „Rock´n´Roll Sozialstaat“, „Nach den Rechten sehen“ und natürlich der Hit „Country, Western, Coaching & Consulting“. (7,6 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Der Mann - Country, Western, Coaching & Consulting | Bild: staatsakt label (via YouTube)

Der Mann - Country, Western, Coaching & Consulting

VOMIT HEAT – Second Skin

Das zweite Album des Kölner Shoegazers, der schon mit Stücken mit International Music, Stella Sommer (Die Heiterkeit) und Hanitra Wagner (Vaovoao) auf sich aufmerksam machte. Nils Herzogenrath war früher Teil der Band Oracles und nennt sein neues Projekt Vomit Heat und als Einflüsse den Dream-Pop von My Bloody Valentine und Deerhunter. Von Band-Seite. Und von der Elektronik das GAS-Projekt des Kölner Techno-Pioniers Wolfgang Voigt. Der Titel „Second Skin“ meint „die zweite Haut“ von Nils: die Musik, die ihn gerettet hat. Auch seine Kollegin Elisa Kühl ist zu hören, mit der Herzogenrath auch beim 8-köpfigen Improv-Kollektiv Nasssau (mit 3s) in Mühlheim spielt. Seine Solo-Veröffentlichung ist gut getime-t: im Mai begleitet Vomit Heat International Music auf Tour. U. a. 12.5. Darmstadt/Centralstation, 5.5. Alte Kongresshalle/München. (7,5 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Vomit Heat - Leere (feat. Stella Sommer) | Bild: Ana Ott (via YouTube)

Vomit Heat - Leere (feat. Stella Sommer)

HGIchT – Omas Deep Thoughts

Man möchte Mäuschen sein bei diesem Hamburger Kollektiv. Wenn sie im Studio - angeblich inzwischen bis zu 30 MusikerInnen - die trashigen Techno-Beats runter rechnen, damit es noch mehr scheppert. Wenn sie ihre höchst bizarren Texte spinnen. Wenn sie ihrem Label die neuen Stücke vorlegen und sagen: das sind die besten, neuen Lieder, die wir gerade haben. Wer will wie das beurteilen? Sind sie diesmal noch kranker als beim letzten Album? Freier als HGIchT kann man vermutlich nicht sein. Auf „Omas Deep Thoughts“ geht es wieder viel um Drogen, in dem Fall speziell um Valium - und bei der Bundeswehr, um Fussball und um den „Sohn von Heino“ („ich bin sein Idol“). Oder vielleicht auch nicht. Spielt das eine Rolle? Und irgendwann denkt man sich nach all den Jahren: ist es vielleicht doch ein Kalkül? Durchgeknallt um des Durchgeknallt-Sein-Willens? (7,2 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

HGich.T - teddy lebt 2 | Bild: HGich.T (via YouTube)

HGich.T - teddy lebt 2

TENNISCOATS – Papa's Ear (Reissue)

Die Fans kennen das japanische Paar als ein Drittel von Spirit Fest – dem Notwist-Ableger mit Saya und Ueno aus Tokyo (plus einem Briten). Als Tenniscoats machen die Beiden einnehmenden Folk-Pop. Ihre frühen Werke „Tan Tan Therapy“ von 2007 und „Papa´s Ear“ von 2012 werden nun wiederveröffentlicht, erstmals auf Vinyl. Sie waren auf einem kleinen Label in Schweden erschienen. Zu der Zeit hatten die Japaner eine produktive Phase – spielten auch mit den Pastels oder Jad Fair. Für die Fans: es gibt auch Extra-Tracks. Zum Teil aufgenommen mit schwedischen Jazz- und Underground-Musikern. Labelboss Markus Acher hört Parallelen zu Platten von Carla Bley und Movietone. Als Bonus gibt es ua ein Morricone-Cover. So hört sich warme, freundschaftliche Zärtlichkeit an. (7,9 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Tenniscoats: ルーティー・ルーティー / Lutie Lutie | Bild: morrmusic (via YouTube)

Tenniscoats: ルーティー・ルーティー / Lutie Lutie