Bayern 2 - Nachtmix

Neuerscheinungen der Woche Neue Alben von Aimee Mann, Snail Mail, Diana Ross und Radiohead

Hier sind die Neuheiten der Woche im Überblick: Mit Joan As Police Woman, Mira Calix, Cutis Harding, Hana Vu, Gewalt, Aimee Mann, Gío, Radiohead, Snail Mai, Nathaniel Ratliff & The Night Sweats, Imed Alibi ft. Khalil Hentati, Levin Goes Lightly und Diana Ross.

Von: Ralf Summer

Stand: 04.11.2021

Lindsay Jordan alias Snail Mail in Madonna-Pose | Bild: Tina Tyrell

RADIOHEAD – Kid A Mnesia

Als vor kurzem das US-Musikblog Pitchfork 25 Jahre alt wurde, wählten die LeserInnen ihre Lieblings-Platten dieser Zeit: bestes Album der Jahre 1996-2021 wurde Radiohead - „Kid A“. Trifft sich gut. Nun kommt der Klassiker der britischen Band nochmal – als „Kid A mnesia“ - sprich im Pack mit dem damals nächsten Album „Amnesiac“. Inklusive unveröffentlichtem Material aus den Aufnahmesessions, sprich B-Seiten und alternative Versionen, versteht sich.
Insgesamt sind es zwölf Bonus-Songs, die aber die eingefleischten Fans zum Teil schon aus Soundcheck-Mitschnitten kennen könnten. Die Hälfte ist wirklich hörenswert. Der Rest ist Hardcore-Fan-only-Material. Wer die Original- Platten von 2000 bzw. 2001 verpasste, kann zuschlagen: es gibt sie als schicke, dicke Sammler-Ausgabe auf LP, CD oder Kassette. Vielleicht sind sie aber auch schon jetzt wieder vergriffen!? Denn: wer hat schon solche Fans wie Radiohead? (9,0 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Radiohead - If You Say The Word (Official Audio) | Bild: Radiohead (via YouTube)

Radiohead - If You Say The Word (Official Audio)

SNAIL MAIL - Valentine

Schon vor drei Jahren hat sie sich mit ihrem Debüt internationale Aufmerksamkeit erspielt. Die damals noch 18jährige Musikerin Lindsay Jordan musste aber viel verdauen: den schnellen Durchbruch und eine schmerzhafte Trennung. Lindsay Jordan begab sich in Behandlung. In der Reha ging es aber bergauf und es entstanden schon Skizzen für das neue Snail Mail-Album. Es heisst „Valentine“ und enthält mit dem Titelsong eine saubere Indie-Rock-Hyme, wie sie nicht sie nicht jedes Jahr aufploppt. Wie sie im Zündfunk-Interview erzählte, verarbeitet sie ihren Weltschmerz, den sie in ihrem Tagebuch niederschrieb. Zunächst wollte sie die Aufzeichnungen zurückhalten, fand dann aber, dass sie sich für ihre psychischen Probleme nicht zu schämen braucht und dass ihre Texte anderen Betroffenen gar helfen könnten. So wie ihr Waxahatchee half, mit der sie nun Booker und Manager teilt - und die von der Platte begeistert ist: „´Valentine´ ist ein Ruck und ein Liebesrauschen auf einmal.“ Hoffen wir, dass Lindsay Jordan Kraft anhält – und wir sie auf fünf Deutschland-Konzerten erleben können: u. a. am 3. März im Ampere in München. Snail Mail sollte einer der Namen sein, die wir von 2021 im Gedächtnis behalten. (8,5 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Snail Mail - Valentine | Bild: David Dean Burkhart (via YouTube)

Snail Mail - Valentine

JOAN AS POLICE WOMAN, TONY ALLEN & DAVE OKUMU - The Solution is restless

Eine der letzten Aufnahmen, die der einflussreichste Schlagzeuger Afrikas spielte: Tony Allen nahm mit der US-Musikerin Joan As Police Woman ein komplettes Album auf. Allen war Drummer und musikalischer Leiter von Afrobeat-Pionier Fela Kuti bzw. dessen Band Africa ´70. Er wirkte auf unzähligen Platten und Stücken mit. Einer seiner größten Fans war es auch, der sie zusammenbrachte: Damon Albarn. Die Stücke wurden in Paris aufgenommen, wo Allen lebte und 2020 mit 79 starb. Dave Okumu von der Band The Invisble der Dritte im Bunde. In „Geometry Of You“ geht es um die Schnittmenge von Sinnlichkeit und Mathematik. "Das hat Tony Allen jedes Mal gemacht, wenn er sich zum Spielen hingesetzt hat", erzählt Joan Wasser. "Es geht um die Quantenaspekte des Lebens - es gibt keinen einzigen Weg, irgendetwas zu tun - das Paradoxe ist überall. Die Flexibilität im Leben zu finden, ist der Weg, der mich am meisten mit Freude verbindet." Am besten rollt Tonys Afro-Groove bei „Take Me To Your Leader“. Wer Joan führen wird? Man darf gespannt sein, welcher Drummer Tony Allen live ersetzen wird, wenn Joan APW im März zu drei Deutschland-Konzerten kommt – u. a. 14.3. M-Freiheiz. (7,7 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Joan As Police Woman x Tony Allen x Dave Okumu - Geometry Of You | Bild: Joan As Police Woman (via YouTube)

Joan As Police Woman x Tony Allen x Dave Okumu - Geometry Of You

CURTIS HARDING - If Words were Flowers

Nach vier Jahren meldet sich der Musiker aus Atlanta zurück, der für R´n´B-Tradition und Retro-Soul steht. Auf seiner dritten Platte gibt es auch Ausflüge Richtung Folk-Dub à la Jeb Loy Nichols (Fellow Travellers) und Autotune-Pop („So Low“). Der Albumtitel „If Words were Flowers“ stammt von seiner Mutter, die ihm im Kindesalter sagte „Gib mir Blumen, solange ich noch hier bin“. Und ihm Schlagzeug spielen und Singen beigebracht. Nun schenkt er sie der Welt – in Form eines bunten Song-Strausses, mit Gospel-Gräsern verziert. Was nun auch ohne DangerMouse als Produzent prima klingt. Alles in allem eine berührende Platte. Im März spielt Harding, ex-Background-Sänger von OutKast und Cee-Lo Green, vier Konzerte in Deutschland – u. a. am 17.3. München Ampere. (8,0 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Curtis Harding - "With You" | Bild: ANTI- Records (via YouTube)

Curtis Harding - "With You"

AIMEE MANN - Queens of the Summer Hotel

Aimee Mann ist eine der ganz großen US-Songwriterinnen. Ihre letzte Platte „Mental Illness“ wurde 2018 mit einem Grammy fürs „Best Folk Album“ ausgezeichnet. Das neue Album ist nun der „unfreiwillige zweite Part“ geworden. „Queens of the Summer Hotel“ heisst er – ein 15-teiliger Songzyklus, der seinen Ursprung in Aimee Manns Arbeit für einen Buch-Bestseller hat. Sie komponierte die Bühnenmusik für die Aufführung von Susanne Kaysens „Girl, Interrupted“, in dem es um den Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik in den 60ern der US-Autorin geht. Mann ist nicht die Erste, die vom autobiographischen Werk fasziniert ist. „Girl, Interrupted“ wurde schon verfilmt, hat den deutschen Titel „Durchgeknallt“, Kaysen wurde gespielt von Winona Ryder. Und was macht Mann daraus? Mit „Suicide Is Murder“ gibt es eine unter die Haut gehende Klavierballade, mit „Give Me Fifteen“ einen waschechten Radio-Hit – und auf der Platte wird auch die Dichterin Sylvia Plath besungen. Man merkt es Aimees dichtem Werk an, dass sie sich fast besessen fühlte, als sie die neue Platte schrieb: „ich habe noch nie so schnell und intensiv geschrieben.“ (7,7 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Burn It Out | Bild: Aimee Mann - Topic (via YouTube)

Burn It Out

DIANA ROSS - Thank you

Sie gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Welt. Diana Ross bringt mit 77 eine klingende Danksagung heraus: „Thank You“ heisst sie und dürfte die Abschiedsplatte sein. Als Sängerin der Girlgroup The Supremes begann vor 50 Jahren ihre Karriere – 1961 wurden sie unter Vertrag genommen – von Motown Records, Detroit. „Where Did Our Love Go“ (später von Soft Cell mit „Tainted Love“ vermischt) war der Durchbruch, die Gruppe in „Diana Ross & The Supremes“ umbenannt. Später wird sie Michael Jacksons enge Freundin/Mentorin. Unvergessen ihr Disco-Hit „Upside Down“ - der funkyste Song ever – aufgenommen mit Chic. Auf dem „Diana“-Album von 1980, auf dem auch noch „My Old Piano“ und „I´m Coming Out“ waren – es verkaufte sich 10 Mio mal. Danach wurde es ruhig bei Diana – Anfang der Nuller gab es negative Schlagzeilen: Trunkenheit am Steuer, Tabletten-Probleme und schwere Depressionen. Diese Zeit sollte aber vorbei sein. Von den 13 neuen Stücken werden zumindest „Thank You“ und „I Still Believer“ bestimmt viel im Radio laufen. Danke für die fünf Jahrzehnte, Diana! (7,1 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Diana Ross - Thank You (Visualiser) | Bild: DianaRossVEVO (via YouTube)

Diana Ross - Thank You (Visualiser)

GÍO – Mirrors & Smoke

„Formvollendeter Italo-Yacht-Pop aus – of all places – Köln“ staunt der Musikexpress. „Mirrors & Smoke“ - „Schall & Rauch“ ist aber das Werk von Johannes Stankowski, der sich Gío nennt. Schon vor fünf Jahren coverte er ein Stück des italienischen Musikers Lucio Battisti. Der Kölner, der bisher als Werle & Stankowski in Erscheinung getreten ist, reiht sich damit ein in die Liga der freundlichen Indie-Gentlemen, die Italienisch singen. Wie das Projekt Crucchi Gang, für das 2020 u. a. Sven Regener, Francesco Wilking oder Isolation Berlin eigene Songs als italienische Canzone brachten. Bei Gío sind aber auch englischen Songs auf dem Debüt zu hören – und die folgen eher der klassischen US-Songwriter-Schule. Wie der tolle, akustische Schlusssong „Wondrous Love“. Der auf ein Mixtape passen würde zwischen edle Kompositionen von Damon Albarn (solo) und Harry Nilsson. (7,3 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Gío - Mirrors & Smoke (Official Video) | Bild: Fun in the church (via YouTube)

Gío - Mirrors & Smoke (Official Video)

HANA VU – Public Storage

2018 haben wir sie zum ersten Mal im Nachtmix gespielt. Damals war Hanu Vu 17. Die Kalifornierin begeisterte uns mit dem Shoegaze-Song „Crying In The Shadow“. Ihre erste Platte handelte von Einsamkeit und dem Entfliehen davor – z. B. durch nächtliche Bahnfahrten, die ihr halfen, zu sich zu kommen, manchmal aber auch nicht. Sie hat sich alles am Rechner selbst beigebracht. Inzwischen ist Hana Vu bei Album Nummer 3 angekommen, lebt in L.A. und beim tollen Label Ghostly International unter Vertrag. Waren ihre Songs anfangs Gitarren-orientiert (wie „Shallow“), wodurch sie der NME in England zu den besten Newcomern 2019 zählte, ist der Sound nun glatter geworden. „Public Storage“, so der Titel der neuen Platte bezieht sich auf die vielen Mietlager im US-amerikanischen Stadtbildern. Auch ein Pop-Album ist so eine Art öffentliches Zwischenlager für Hana Vu. Von ihren neuen Dream- bzw Bedroom-Pop-Stücken bildet „Heaven“ den Höhrepunkt. (7,4 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Hana Vu - Keeper (Official Video) | Bild: HanaVuVEVO (via YouTube)

Hana Vu - Keeper (Official Video)

GEWALT - Paradies

Was habe ich geschmunzelt, als ich mir den November Popcast von Goethe Institut und Zündfunk/Bayern2 angehört habe und Patrick Wagner in seiner altbekannten Großmaulmanier erzählte, wie sie einmal Jack White in eine Art musikalisch Krise gestürzt haben. Das kam so: Patrick Wagner und sein Trio „Gewalt“ wurden von Jack White als Vorband zu dessen letzten Deutschland-Tour eingeladen. Und White änderte sein Programm – wegen der Vorband: indem er mehr rotzige White Stripes-Klassiker rausgeballert und weniger von seinen eigenen, frickligen Solo-Songs gespielt hat. „Das hat uns ein bisschen den Bauch gepinselt“, so der Sänger von Gewalt. Einige Zeit nach der gemeinsame Konzertreise ist nun – nach neun Singles - das erste Album von Gewalt da. Wer Patrick Wagner nicht kennt: er spielte früher in der ebenso lauten Band Surrogat und war um die Jahrtausendwende einer der Köpfe von Berlins heissestem Label Kitty-Yo. Er veröffentlichte u. a. Peaches, Gonzales und Jeans Team. Danach gründete er Louisville Records und nahm Maximilian Hecker und Kissogram unter Vertrag. Und ist begnadeter Geschichtenerzähler, dem man gern zuhört. Gewalt ist nun sein Trio, das er mit seiner Partnerin Helen Henfling (Guitar/Voc) und der Bassistin Jasmin Rilke raus lässt. Die Platte heisst „Paradies“ weil sich die meisten Menschen Hölle und Paradies selbst schaffen – noch dazu deckungsgleich – so Wagner – es ist eine Platte die „dem Untergang geweiht ist, eine Feier der allerletzte Warehouse Party“. Und bewegt sich zwischen DAF, KMFDM, Isolation Berlin und Friends Of Gas (die z. T. mitwirken). Wie singen sie doch zu einem stumpf wirkenden Beat: „du musst stumpfer werden“. Wagner ist der Beelzebub des Rock. Passend, dass der Bandname noch frei war. (7,5 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Gewalt - Es funktioniert / Paradies (Official Video) | Bild: Clouds Hill Group (via YouTube)

Gewalt - Es funktioniert / Paradies (Official Video)

NATHANIEL RATELIFF & THE NIGHT SWEATS – The Future

Retro und Vintage – das sind die Markenzeichen des Musikers aus Denver/Colorado. Sprich Funk, Soul, Gospel, RnB und Rock. Nathaniel Rateliff ist dabei so gut wie Jack White in seinen besten Momenten. Und so angestrengt wie ein Jack White in seinen anstrengenden Momenten. (7,0 von 10 Punkten)   

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats - Love Don't (Official Music Video) | Bild: NRateliffVEVO (via YouTube)

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats - Love Don't (Official Music Video)

IMED ALIBI ft. KHALIL HENTATI - Frigya

„Frigya“ meint in Tunesien „Afrika“. Und ist das dritte Album des Percussionisten Imed Alibi. Diesmal mit Khalik Hentati. Sie erforschen traditionelle nordafrikanische Percussion und bringen sie mit zeitgenössischer, elektronischer Musik zusammen. Die Stücke stellen für sie moderne Interpretationen von Beduinen- und Mezwed-Musik dar. Der Mezwed ist eine Sackpfeife, wie sie von den Nomaden in Algerien, Libyen und Tunesiens gespielt wird. Alibi lebt als Musikberater, der auch Festivals kuratiert, in Frankreich – ebenso sein Landsmann, der Multiinstrumentalist Khalil. Mit dem Track „Hattaya“ ist ihnen echte Tanzbombe gelungen. Merci für diese Nachhilfe in Sachen M.E.N.A-Musik – Middle East + North Africa. Frigya, sorry. (7,9 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Frigya - Naswha (Official Video) | Bild: Pan African Music (via YouTube)

Frigya - Naswha (Official Video)

MIRA CALIX – Absent Origin

Mira Calix heisst eigentlich Chantal Passamonte, kommt aus Südafrika, lebt in England und ist mit Sean Booth von Autechre verheiratet – der mit seinem Duo beim gleichen Label veröffentlicht wie seine Frau: auf Warp. Calix ist preisgekrönte Komponistin und verbindet laut eigenen Aussagen Tanzrhythmus, feministische Poesie und Polit-Protest. Zu experimenteller Elektronik, zu komplexen Klangcollagen. Und bewegt sich in diversen Welten: in Clubs, Galerien und Museen. Sie selbst sieht sich als Collagistin und sagt: das, was man in den Klangschnipseln findet, sind Fragmente von einem selbst. Und wie es sich für eine Multimedia-Künstlerin gehört, wird es die Platte auch mit Poster und Fanzines als Sonderausgaben geben. Toller Track-Titel: „I´m in Love with the End“. (7,8 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Mira Calix - there is always a girl with a secret (Official Video) | Bild: Warp Records (via YouTube)

Mira Calix - there is always a girl with a secret (Official Video)

LEVIN GOES LIGHTLY - Rot

Ganz ohne Abba kommen wir in dieser MvM-Ausgabe nicht aus - sie tauchen morgen nach 40 Jahren wieder aus der Versenkung auf – inklusive Konzerten mit Abbataren auf der Bühne – wir hören die Schweden allerdings nicht mit einem ihrer neuen Stücke des Comeback-Albums, mit dem wir morgen medial beballert werden, sondern ein Cover von Levin Goes Lightly. Der deutsche Musiker interpretiert auf seiner neuen Platte „Rot“ Abbas „Knowing Me, Knowing You“. Ist Stuttgart das neue Stockholm? (7,1 von 10 Punkten)

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Levin Goes Lightly - Liebhaber (official) | Bild: Tapete Records (via YouTube)

Levin Goes Lightly - Liebhaber (official)