Bayern 2 - Musik für Bayern


1

Musik für Bayern Die Neuentdeckungen 2018 auf einer Bühne

Sie haben abgestimmt: Die Band Saltyskin hat den Steckbrief des Jahres 2018 gewonnen. Am 2. Februar tritt sie gemeinsam mit den zweit- und drittplatzierten Künstlern Fabian Scheuerlein und tonART in der Kulturwerkstatt in Olching auf.

Stand: 09.01.2019

Es ist offiziell: Das Duo Saltyskin aus München wurde in der Musik für Bayern zum Steckbrief des Jahres 2018 gewählt und gewinnt somit eine Musikproduktion in den Studios des Bayerischen Rundfunks. Platz zwei und drei gehen an Fabian Scheuerlein aus der Region Nürnberg und das Trio tonART aus München.

Gewinner: Saltyskin

Das Duo um Laura Cuenca Serrano und Buck Roger macht seit Anfang 2018 zusammen Musik. Mit Gitarre, Geige, Gesang und je nach Stück auch mit dem ein oder anderen Gastmusiker kreieren sie Songs zwischen Jazz und Bossa Nova. Ihre Vorbilder: Robert Cray und Nina Simone.

Die Band ist aus einem Filmprojekt entstanden, bei dem die Musiker zusammen den Soundtrack eingespielt haben. Anfang 2018 reisten die Beiden nach Kapstadt, wo zu diesem Zeitpunkt eine große Dürre herrschte und es kein Wasser gab. Serrano und Roger mussten sich deswegen öfter im Meer waschen - der Name "Saltyskin" war geboren. Im September 2018 ging ihre erste Single "Cut" an den Start.

Fabian Scheuerlein

Mit acht Jahren hat der Nürnberger, der Fehmarn als seine zweite Heimat bezeichnet, angefangen Klavier zu spielen. Seine Lehrer brachte er zur Verzweiflung, weil er schon damals nur selber komponieren wollte. Zuhause bei seinen Eltern wuchs er vor allem mit Chansons unter anderem von Annette Louisan auf.

Heute fühlt er sich im Gypsy-Jazz und im Swing am wohlsten und komponiert mit Akustikgitarre, Kontrabass, Drums, Piano und Geige deutschsprachige Songs. Klischeemusik will er aber keine machen. Seine Vorbilder sind Django Reinhard und Thomy Emanuel.

tonART

Es war ein trister Dezemberabend im Jahre 2003, als sich Florian Lang (Akkordeon) und Ulrich M. Baur (Gitarre) kennenlernten. Sie studierten damals Musikwissenschaft in Augsburg und starteten auf einer Weihnachtsfeier eine spontane Jamsession. Einige Jahre später, auf der Suche nach tieferen Frequenzen für ihr Duo, fanden sie mit Martin Danes (Kontrabass & Helikontuba) den Dritten im Bunde.

Seitdem sind sie mit Gitarre, Akkordeon und Bass unterwegs und in der ganzen Welt zu Hause: Tangos, Klezmer-Melodien, Kanzonen und Filmmusik spielen sie ebenso wie die Melodien aus der osteuropäischen Folkloretradition. Ihre Vorbilder sind Quadro Nuevo und Tangogruppen aus Argentinien.

Die Livesendung zum Nachhören:

Das Gesamtranking
EnsembleStimmen 
Saltyskin1274
Fabian Scheuerlein898
tonART335
Imwido275
Walking Men233
The Mimics147
Dr. Umwuchts Tanzpalast140
Illustrators84
Kasita Kanto72
Brothers62
Mic Mali39

1