Bayern 2 - Land und Leute


1

Temperamente weiß-blau 1) Die Festspiele

Sehr beliebt bei glamourösen Sanguinikern sind Festspiele und Festivals jeglicher Art. Bayern gehört diesbezüglich zu den üppigsten Regionen der Welt. Bereits seit 1875 gibt es die Münchner Opernfestspiele, seit 1876 die Bayreuther Festspiele. Für Sanguiniker unwiderstehlich, denn Sanguiniker sind - so Thomas Kernert - rahmensüchtig.

Von: Thomas Kernert

Stand: 27.05.2012 | Archiv

Bayreuther Festspiele 2011 "Parsifal" | Bild: picture-alliance/dpa

Das Temperament des Sanguinikers nach Hildegard von Bingen

Laut Hildegard von Bingen haben Sanguiniker ein „... warmes Gehirn und anmuthige Gesichtsfarbe, weiss und roth gemischt, und fette Adern voll Blut und dickes Blut von rechter rother Farbe. Sie besitzen heitere Säfte, die durch bittere Traurigkeit nicht bedrückt werden und vor denen die bittere Melancholie sich flüchtet … Mit Frauen vermögen sie ehrbaren und fruchtbaren Umgang zu haben und blicken sie mit schönen, reinen Augen an; denn während die Augen der Choleriker wie Pfeile sind, machen ihre Augen ihnen eine ehrbare Musik, und während das Gehör der anderen wie heftiger Wind ist, hat ihr Gehör gleichsam den Klang der Laute.“

Neigung zu unkontrollierten Exzessen

Sanguiniker sind dynamisch, kreativ und sonnig. Auch wenn sie mitunter zu unkontrollierten Handlungen und Exzessen neigen, erfüllen sie das Plansoll des idealen, spätkapitalistischen Menschen voll und ganz. Um ihr sonniges Gemüt in Zaum zu halten, gibt es Solarien, Fitnessstudios und Großkonferenzen oder -kongresse, auf denen sie sich nach Herzenslust in ihrer sanguinischen Herrlichkeit suhlen können.

Moderne Pilgerstätten: Festspiele und Festivals

Sehr beliebt bei glamourösen Sanguinikern sind darüber hinaus Festspiele und Festivals jeglicher Art. Bayern gehört diesbezüglich zu den üppigsten Regionen der Welt. Bereits seit 1875 gibt es die Münchner Opernfestspiele, seit 1876 die Bayreuther Festspiele.

Ultimativer Kunstgenuss in Bayreuth

Bayreuther Festspielhaus

"Der Freistaat Bayern hat den Tüchtigen und Erfolgreichen, den Dynamischen und Flexiblen einiges zu bieten. Neben einer bunten Gastro-Szene, weitläufigen Shopping-Meilen sowie imposanten Karrierechancen hat sich in den letzten Jahrzehnten hierzulande etwas entwickelt, das Sanguiniker ganz besonders zu entzücken vermag: eine sich von Bad Kissingen bis Bad Reichenhall, von Wunsiedel bis Oberstdorf erstreckende, mehr oder minder lückenlose Festival- und Event-Szene, die ihresgleichen auf dem blauen Planeten sucht und nicht findet. - Jeder kennt - zumindest aus der Fernsehberichterstattung - das hochsommerliche Treiben in Bayreuth, wenn sich erlesene Zeitgenossen bei tropischen Außentemperaturen stundenlang in einem klobigen Ziegelsteinbau versammeln und anschließend mit vom exzessiven Kunstgenuss entstellten Gesichtern zum Staatsempfang ins nahe Schloss pilgern."

Ein herrlicher Rahmen zur routiniert-gepflegten Selbstdarstellung

Internationale Hofer Filmtage

Die Hofer Filmtage sind Legende, das Jazzfestival von Burghausen ein Muss für jeden Connaisseur. Nicht vergessen werden dürfen selbstverständlich auch die Calderon-Festspiele in Bamberg, die Landshuter Hofmusiktage, die Burgfestspiele in Neunußberg sowie das Würzburger Mozart-Fest. Auch wenn Würzburg und Mozart so gut wie nichts miteinander zu tun hatten und haben, bietet die dortige Residenz doch einen herrlichen Rahmen zur routiniert-gepflegten Selbstdarstellung. Für Sanguiniker unwiderstehlich, denn Sanguiniker sind - so Thomas Kernert - rahmensüchtig.


1