Bayern 2 - Land und Leute


22

Haben und Sein Ein bayerisches Traumpaar?

Keine Frage: Wer hat, der hat - auch und besonders in Bayern. Aber gilt auch: Wer ist, der ist? Haben oder Sein, das ist hier die Frage. Was haben wir nicht alles!? Und was wollen wir nicht alles sein!? Was aber ist eigentlich wichtiger? Und geht das eine immer nur ohne das andere? Fragen über Fragen! Antworten finden Sie in diesem Beitrag zur Philosophie des Alltags.

Von: Thomas Kernert

Stand: 24.01.2016 | Archiv

Bayerische Traumpaare - Haben und Sein | Bild: BR

"Haben oder Sein" hieß in den 70ern des letzten Jahrhunderts ein populärphilosophischer Bestseller von Erich Fromm. "Haben" bedeutete für Fromm Konsum und Gier, "Sein" hingegen Leben und Leben-Lassen. Das disjunktive "oder" dazwischen machte deutlich: Man kann nur konsumieren "oder" leben. Beides zusammen geht nicht: Es gibt kein richtiges Leben im falschen. Erich Fromm war Hesse und konsequent.

Als Kapitalist muss man nicht zwangsläufig aussehen wie Dagobert Duck

Haben - Shoppen als Lebenselexier

Der Bayer ist da wesentlich nachsichtiger, großzügiger, flexibler. Er weiß, dass grundsätzlich vieles möglich ist, weshalb es keinen Widerspruch darstellen muss, wenn einer Wasser predigt und Wein trinkt. Oder andersherum. Auch wenn das moderne Bayern der preußische Musterschüler des Kapitalismus ist, heißt das noch lange nicht, dass man wie Dagobert Duck aussehen muss. Auch der Karrierist, der Immobilienhai, der Aktenarsch sind Menschen. Und spätestens, wenn sie ein kariertes Hemd anhaben und ihren niederbayerischen Dialekt zum Einsatz bringen, sehen sie kernigen Naturburschen zum Verwechseln ähnlich.

Der anspruchsvolle, gentrifizierte Öko-Bürger "hat" und "ist"

Sein - Konzentriert im Hier und Jetzt

Anders ausgedrückt: Die Zeiten, da der sogenannte "echte" Bayer noch ein naiver Bauerntrottel oder ein bierseliger Spießer sein musste, sind vorbei. Der postmoderne Bayer lebt in einer gentrifizierten Welt das Leben eines anspruchsvollen Öko-Bürgers und Wochenendbergsteigers: top qualifiziert, top motiviert, top integriert. - Keine Frage: Er "hat" und "ist"!!

Klassiker zum Thema:

  • Erich Fromm: Haben oder Sein. Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft, dtv Verlag

22