Bayern 2 - Kulturjournal

Kritik Dialog Essay

Kulturjournal Kritik Dialog Essay

Das Kulturjournal ist Markenname und Synonym für eine Radio-Kultur der Offenheit, der Neugier und der Differenzierung. Plattform, Spielfläche und offener Raum für alle Arten von Kultur - Wahrnehmung und Darstellung, Reflexion und Diskurs.

22.06.2022, Hessen, Kassel: Am Tag nach dem Abhängen des umstrittenen Großbanners ·People's Justice· des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi, bleiben auf dem Friedrichsplatz das leere Gerüst sowie die Ständer für die ebenfalls entfernten Pappfiguren zurück. Das Großbanner wurde nach öffentlicher Kritik wegen antisemitischer Bildsprache entfernt. Gegen das kuratierende Kollektiv Ruangrupa hatte es seit Monaten Antisemitismus-Vorwürfe gegeben. | Bild: dpa-Bildfunk/Uwe Zucchi zum Artikel Krise als Chance Was wird aus der Documenta 15?

Hat diese Weltkunstausstellung nach dem Doppel-Debakel überhaupt noch eine Zukunft? Natürlich. Die Ausstellung hat den Versuch verdient. Und schlimmer kommt es nimmer. Ein Kommentar [mehr]


Eine Frau betritt das Fridericianum durch die vom Künstler Dan Perjovschi gestalteten Säulen mit dem Titel ·Generocity, Regeneration, Transparency, Independence. Suffiecipency, Local Anchor an most of all humor. Die internationale Kunstausstellung documenta fifteen ist zunächst für Fachbesucher geöffnet, ab dem 18. Juni 2022 steht sie allen Interessierten offen.  | Bild: dpa-Bildfunk/Boris Roessler zum Artikel documenta fifteen Jeder Mensch ist ein Künstler – ich auch?

Wie keine andere zuvor will die diesjährige documenta fifteen die Künstlerin in unserer Autorin wecken. Sie hat sich für uns auf einen erfahrungsintensiven Rundgang durch die Kunstschau in Kassel eingelassen. [mehr]


Convalescence': Marie- Antoinette vergibt Charny dessen sinnlo- se Liebe zu ihr u.bittet ihn, Versailles zu verlassen. | Bild: picture alliance / akg-images | akg-images zum Artikel Entschuldigungs-Inflation "Frauen können da eigentlich immer alles nur falsch machen"

Sich bei anderen entschuldigen, das ist nicht gerade eine Stärke der Männer, wird aber immer öfter verlangt. Frauen neigen allzu oft zur Entschuldigung. Wie kommt das? Ein Gespräch mit der Historikerin Ute Frevert. [mehr]