Bayern 2 - Das Kalenderblatt


2

31. August 1967 Frank Zappa´s "Toilettenfoto" erscheint

Er wurde in die "Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen" und gewannt zwei Grammy Awards. Frank Zappa selbst aber meinte, für nichts, was er getan hätte, sei er so berühmt geworden, wie auf dem Klo zu sitzen. Und so hängt er auf dem Lokus sitzend mittlerweile in der National Portrait Gallery in London. Autor: Markus Mähner

Published at: 31-8-2022 | Archiv

31.08.1967: Frank Zappa's 'Toilettenfoto' erscheint

31 August

Mittwoch, 31. August 2022

Autor(in): Markus Mähner

Sprecher(in): Christian Baumann

Illustration: Tobias Kubald

Redaktion: Frank Halbach

Oscar-Preisträgerin Halle Berry tat es. Der Schauspieler Jude Law hat es getan. Auch die Metallica-Gitarristen Kirk Hammett und James Hetfield taten es. Black-Metal-Ikone und angeblicher Fledermaus-Feinschmecker Ozzy Osbourne war schon recht früh dran. Und Sandra Bullock hatte sogar einen Hund dabei! Sie alle haben sich auf dem "stillen Örtchen" ablichten lassen.

Die Mutter als Toilettenfotos

Das bekannteste und wohl auch der Prototyp aller Toilettenfotos jedoch ist schon deutlich älter: London im August 1967. Einer der seltenen wirklich heißen Tage in der Stadt. Der noch junge Fotograf Robert Davidson hat den Auftrag einen amerikanischen Rockmusiker abzulichten. Doch dieser ist zu sehr von anderen Paparazzi umsäumt, so dass Robert sich erst einmal im geräumigen Royal Garden Hotel umsieht. Er sucht nach einer Ecke, in der er mit seiner kleinen Rolleiflex nah genug an den exzentrischen Gitarristen, Songwriter und Sänger Frank Zappa herankommt. Da plötzlich hört er dessen Stimme durch eine offenstehende Tür. Als er hineinblickt, sieht er Zappa mit dem Telefonhörer in der Hand auf der Toilette sitzen. Das ist die Chance! Auf die Frage, ob er ihn hier, gleich, in dieser Position fotografieren dürfte, antwortet der - nach kurzem Überlegen: Na ja, wenn ihn das anmache!? Und es sei ja immer noch besser als das, was die Kollegen vom "Queens Magazine" von ihm verlangt hätten. Für ihre Aufnahme hätte er eine Badehaube aufzusetzen sollen. Wie peinlich!

Davidson schießt eine ganze Reihe von Fotos: Zappa mit Hose, Zappa ohne Hose. Zappa mit Telefonhörer, Zappa ohne Telefonhörer. Zappa von der Seite, von oben. Sitzend, stehend.
Ende des heißen Monats, am 31. August 1967 veröffentlicht die International Times eines der Bilder zusammen mit den Liedtexten des aktuellen Zappa-Albums "Absolutely Free".

Vom stillen Örtchen zum Poster

Zusätzlich kommt der junge Davidson auf die Idee, ein Poster von einem der Fotos herzustellen. Ein Poster, das bald zum absoluten Muss für jede WG-Küche wird. Kaum ein Bild eines Rockstars wird populärer als dieses. Selbst Zappa muss zugeben: Die Menschen kennen meistens weder seine Musik noch was er sonst so mache, sondern lediglich wie er auf der Toilette sitze. Doch Fotograf Davidson selber hat nicht viel davon. Herb Cohen, damals in der US-Rockmusik Counterkultur-Großwesir und Manager von Zappa, lässt die Negative und alle noch übrigen Poster Abzüge von drei "schweren Jungs" konfiszieren. Doch zu spät: Inzwischen ist das Bild so oft illegal vervielfältigt worden, dass keiner mehr die Originale benötigt: Das Poster wird weltberühmt, Cohen kann nichts dagegen tun. Auch Davidson selbst geht leer aus und wartet über 50 Jahre auf die Negative seines berühmtesten Werks. Erst nachdem Herb Cohen im März 2015 stirbt, werden sie zur Auktion freigegeben und Davidson bekommt das Vorkaufsrecht.

So kehren die Negative zu seinem Urheber zurück. Und auch der Ruhm: Davidsons bekannteste Aufnahme hängt heute in der National Portrait Gallery in London -  neben William Shakespeare, Queen Victoria und Winston Churchill.


2