Bayern 2 - Jazz & Politik


5

Im Abgrund der Bilder (4x6) Zentrum für politische Dummheit

Die Wirklichkeit ist rot eingefärbt und leicht verpixelt. In unseren Augen, die gerade sehen mussten, wie sich leibhaftige Politiker um Kopf und Kragen trinken. Wie Populisten das Volk verachten. Macht macht blind, wenn's gut läuft.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 21.05.2019

Klar, dass sie erst mal schauen mussten, ob das nicht eine Finte ist, Fake News, eine Räuberpistole. Unglaublich, was da in einer öden Reichenvilla auf Ibiza geschah. Da trinken wir einen energischen Wodka drauf. Wohl dem, der jetzt nicht Fingernägel kaut.

Dumm

Der Unterschied zwischen einem Freizeitritter auf Ibiza und seinem Ebenbild als Vizekanzler besteht aus einer Krawatte und einem Anzug, der halbwegs sitzt. Dabei haben wir es diesem Mann immer angesehen, welch finstere Gedanken er hegt, schleißlich hat er mit ihnen geworben. Nicht so natürlich. Und T-Shirt tragen wir manchmal auch...  

Dreist

Was war schlimmer an dieser Causa, wie die Österreicher sonst sagen? Dass da ein Mächtiger fast umkippte vor Machtgier und pubertärer Eitelkeit? Dass er die Nacht durch trank wie deutsche Jedermänner am Ballermann? Dass Jan Böhmermann etwas wusste und nicht umhin konnte darauf hinzuweisen? War ja alles so geil.

Nackt

Wir, die wir immer unter der Macht der Anderen leiden, hatten gute Stunden. Konnten sehen, dass selbst Volksflüsterer Sachen sagen, die so gar nicht des Volkes sind. Dass Machthaber stürzen können, binnen Stunden. Dass die AfD sich mit einem Mal nackt vorkommen muss, da die bewunderte FPÖ gerade hässlichstes Establishment ist. Wie sag ich's meinen Kindern? Und gar dem Volk?

Jazz & Politik, Samstag, 25.05.2019, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Zentrum für politische Dummheit? "Macht und soziale Intelligenz" von Michael Pauen (Sprecher: Michael Hafner)
  • Antiverschwörungsverschwörung. Die neue Rechte als Opfer - ihrer selbst (Tobias Krone)
  • Allmachtsphantasien 2 - der Voyeur. Ein irrer Film als ästhetisches Ereignis (Christian Schüle)
  • In den rechten Abgrund schauen. Der  Geist, der aus der Flasche ist (Thies Marsen)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


5