Bayern 2 - Jazz & Politik


2

Spitzenjobs Spitzen Jobs?

Jetzt wird wieder um die Macht gerungen, nicht nur in Brüssel, auch in London und Berlin. Mehr oder weniger offen, mehr und weniger demokratisch. Immer geht es darum Zukunft zu gestalten - gern mit den Mitteln der Vergangenheit.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 19.06.2019

Die Spitzenposten der EU erregen die Gemüter und wecken den Ehrgreiz einiger. In London laufen sich die Superbrexiteers warm, um das Chaos zu vollenden, das Theresa May allein nicht hinbekommen hat. Und selbst bei den Grünen spitzt sich die Spitzenleutefrage zu.

Diener

Jeder Job ist spitze - auch ein Spitzenjob? Selbstverständlich messen wir den Reiz einer Arbeit nicht nur am Lohn, Gehalt, Verdienst - sondern auch am Verdienst, den man sich immateriell erwerben kann, indem man einer Sache, einer Firma, der Gesellschaft dient. Und in bösen Zeiten wie diesen gerät mancher in Gefahr.

Berufene

Politiker haben es nicht leicht. Haben einen übervollen Terminkalender, sind selten allein, fast immer von Bodyguards umgeben, und verdienen auch noch viel weniger als ein Topmanager, dem die Wähler dann auch keinen Strich durch die Rechnung machen. Bei denen erledigt das der Aufsichtsrat oder das Leben oder der Shareholder Value.

Top Dogs

Urs Widmer hat ein Stück dieses Namens geschrieben, in den 1990ern. Da trafen gefallene Topmanager aufeinander, um heiser vom Neoliberalismus zu singen. Heute treten Theaterfürsten an, um Volksbühnen zu retten, leer gemanagt von internationalen Kunststars. Und was macht Brüssel? Sucht gleich fünf Spitzenleute, um uns allen eine herrliche Zukunft zu öffnen. 

Jazz & Politik, Samstag, 22.06.2019, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Fünf glorreiche HalunkInnen? Die EU weiß (noch) nicht wohin (Holger Romann)
  • Die Abgehobenen. Ein Elitenbashing von Michael Hartmann (Sprecher: Axel Wostry)
  • Aus der rechten Stimmung führen? Ein Spitzenjob in Görlitz (Veronika Wagner)
  • Wie divers ist divers? Oder die Quadratur des Grünen (Matthias Nöllke)
  • Mission impossible! Kein Exit aus dem Brexit? von Kate Conolly (Sprecherin: Diana Gaul)
  • Nie mehr Scheiße bauen? Youtube for Leadership (Christian Schiffer)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


2