Bayern 2 - Jazz & Politik


1

Ach, Europa Solidarität

Alle halten zusammen, auch die Starken, um einander zu helfen, auch den Schwachen. Solidarität ist ein hehres Prinzip, das sich in der Not erst beweisen muss. Europa baut darauf - trägt es auch in der Krise im Schatten von Corona?

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 13.04.2020

Die EU verspricht Einheit, Harmonie, Solidarität. Große Begriffe, gut für Sonntagsreden. Nur, was ist damit, wenn wir bedrängt sind von Seuche und wirtschaftlicher Not? Halten alle von Nord bis Süd und Ost bis West zusammen? Zweifel sind leider angebracht.

Ego

Ziel multilateraler Institutionen und zwischenstaatlicher Verträge ist die Überwindung des Egoismus durch Allgemeineres, allgemein Verbindliches. Man hilft dem andern in der Hoffnung, dass einem selbst geholfen wird. Eines Tages. Oder weil man weiß, dass alle leiden, wenn es nur einem schlecht geht. So will es Europa. Wirklich?

Emo

Die Gefühle laufen derzeit auf aller engstem Kreis im Park umher und meiden jede Nähe zu anderen. Wir sind durcheinander, wissen nicht, wie wir gesund bleiben, überleben, halten uns selbst und alle andern für potentielle Gefährder. Wie soll da noch Solidarität gedeihen? Weil es allen frommt. Es ist eigentlich ganz einfach. Auch in Europa?

Eso

Wir hören und lesen derzeit so viel von schöner Mitmenschlichkeit und guter Hilfe, dass Zweifel aufkommen - sind wir alle so wunderbar uneigennützig hilfsbereit? Wünschen wir wirklich allen das Beste - und nicht vielmehr nur uns selbst. Wird "Solidarität" nicht einfach nur beschworen um der Angst Herr zu werden, die die Welt befallen hat? Wir glauben an das Gute im Menschen, ohne esoterische Hintergedanken, hier und jetzt...  

Jazz & Politik, Samstag, 18.4.2020, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Einheit, Solidarität, Harmonie? 1951 ist noch gar nicht so lang her (Rainer Volk)
  • Solidarität! Noch einmal - der große Essay von Heinz Bude (Sprecher: Axel Wostry)
  • Das populäre Gefühl im Stich gelassen zu sein. Ein Blick aus dem Süden (Lisa Weiß)
  • "Solidarität" auf europäisch? Zukunft braucht Vertrauen (Hilde Stadler)
  • Solidarität wirkt nicht nur nach innen. Europa in der (nicht nur viralen) Welt (Ralf Borchard)
  • Es war einmal Europa: Die ersten 100 Millionen Jahre - von Tim Flannery (Sprecher: Axel Wostry)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


1