Bayern 2 - Jazz & Politik


5

Feministen, Diverse und alte weiße Männer Schräge Typen?

Der alte weiße Mann ist arg in Verruf geraten, selbst hierzulande schreiben blutjunge Autorinnen über ihn. In den USA ist er gar schrecklich an der Macht. Und wir? Hören nicht auf AKK - und lieben alle, auch Feministen und Diverse.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 13.03.2019

Es ist gar nicht so leicht, normal zu bleiben. Es sei denn, man ist ein alter weißer Mann. Aber wer kennt so einen? Und wenn - was macht ihn so abstoßend, so hässlich? Es ist die Macht - und die Ohnmacht all der Anderen, über die wir keine Witze machen.  

Alter

Eigentlich ist die Figur des alten weißen Mannes eine Antwort auf seinen Rassismus. Eine Replik nicht-weißer US-Amerikaner auf die ewige Vorherrschaft der Einwanderer aus Irland, Deutschland, Polen, Italien. Inzwischen ist er aber auch ein Kampfbegriff für FeministInnen geworden - auf dass wir uns endlich von ihm abwenden, von seiner Macht und Hässlichkeit!

Weißer

Im Feuilleton hat der weiße Mann nichts mehr zu lachen. Das Imperium schlägt zurück, die Welt dreht sich nicht länger nur um ihn. Schon deshalb wird er gerne "alt" genannt, das klingt wenig attraktiv und fast ein wenig böse. Der ALTE weiße Mann kommt uns bald vor wie ein Zombie - so müde, verbraucht und traurig.

Mann

Letzte Woche war Frauentag. Krass, dass es so was überhaupt noch braucht. Immerhin die eine Hälfte der gesamten Menschheit. Früher sprach Mann von seiner besseren Hälfte, noch so ein Spruch aus dem Museum der hässlichen Dinge. Vielleicht träumen wir deshalb von Schönheit und Moral? 

Jazz & Politik, Samstag, 16.03.2019, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Der alte weiße Mann als Zombie. Eine Typologie des Hässlichen (Barbara Streidl)
  • AKK poltert im Stehen. Diverse und ihr reaktionäres Gegenüber (Isabelle Hartmann)
  • Vom guten alten und radikal neuen Feminismus. Ein Frauentag mit Julia Fritzsche
  • Der alte weiße Mann ist Amerikaner. Erinnerungen an die Gegenwart (Martina Buttler))
  • Böses Hören? Der Traum vom weißen Mann. Michael Jacksons Fall (Roderich Fabian)
  • Phantasie der Reinheit? Hässliches Sehen von Bettina Stangneth (Sprecherin: Katja Schild)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


5