Bayern 2 - Jazz & Politik


4

Kampf um die Kohle Auf dem Holzweg

Wann haben wir das letzte Mal ein Baumhaus gesehen. Als Kinder? Im Hambacher Forst haben einige Aktivisten jahrelang darin gewohnt. Hoch droben über allen Gipfeln. Von Ruhe aber keine Spur - die Polizei ist zum Räumen angerückt.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 21.09.2018

Mein Freund, der Baum... Ein altes Lied, eine alte Liebe. Gerade den Deutschen ist der Wald ja heilig, samt Wölfen, Farn und Feen. Was aber, wenn ein ganzer Wald gerodet wird, nur um an die Kohle zu kommen? Die Politik lässt es einfach geschehen.

Le Waldsterben

Was hat die Welt einst über uns Deutsche gelacht. Der saure Regen ließ die Bäume zittern, sterben. Und wir bekamen furchtbare Angst, dass unser schöner deutscher dunkler Wald vergehen könnte, für immer. Wohin dann mit unserer Sehnsucht nach weichem Nadelboden, hoher Fichte und dem unheimlichen Ruf des Kauzes?

Kohle, Kohle, Kohle

Geld regiert die Welt. Kohle ist noch immer das Einzige, was wirklich zählt. Hier wird sie auch mal doppeldeutig. Kohle bringt mächtig Kohle, auch wenn sie, kaum verbrannt, die Erde in Gefahr bringt. Müssen wir wirklich die letzten Ressourcen ausschöpfen, wenn doch schon klar ist, dass mit der Kohle bald Schluss sein wird?

Schaurig schön

Wer am Waldrand groß geworden ist, weiß um den Reiz der Dämmerung, wenn der Rehbock auf die Lichtung tritt und vierbeinige Räuber durchs Unterholz schleichen, wenn die Eule ruft und Fledermäuse um die Kronen schießen. Kein Wunder, dass der böse Wolf und die auch nicht nette Hexe dort wohnen - und manch einer hingeht, um einen Baum zu umarmen. Ach, du herrlich dunkler Wald!

Kampf um die Kohle - Auf dem Holzweg

Jazz & Politik, Samstag, 22.09.2018, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Über allen Gipfeln - die letzten Helden? Ein virtueller Waldspaziergang (Christine Auerbach)
  • Le Waldsterben. Ein Stimmungsbericht aus den seligen 80er Jahren (Rainer Volk)
  • Natürlich geht es um mehr: Kohle, Energiewende und Klima (-wandel) (Jakob Mayr)
  • Wo wir herkommen? Der Wald als deutscher Mythos (Barbara Knopf)
  • Runter vom Holzweg - "Manifest für Mensch und Erde" (Pierre Rabhi / Sprecher Frank Manhold)
  • Als die Bilder protestieren lernten (Moritz Holfelder)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


4