Bayern 2 - Jazz & Politik


3

Gestern vor 75 Jahren Befreiung

Am 8. Mai 1945 erlitt das "Deutsche Reich" - Nazideutschland - die verdiente vernichtende Niederlage. Wir aber sprechen längst von "Befreiung", spätestens seit Richard von Weizsäckers Rede 1985. Für viele damals noch ein Skandal.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 04.05.2020

Von der Gnade der späten Geburt sprach Helmut Kohl gerne. Dieser Gnade sind inzwischen die allermeisten teilhaftig - und so sprechen wir längst vom Guten, das mit den Alliierten 1945 über uns gekommen ist: Frieden, Demokratie, Rechtsstaat. Was denn auch sonst?

Lange Nacht

Die zwölf Jahre des "tausendjährigen Reiches" wollen bis heute nicht enden - da Deutschland zu viel Schuld auf sich geladen hat. Die Niederlage im Unrechts-Krieg war die Befreiung zu einem Leben in Frieden, Recht und Humanität. Nicht alles ist restlos gut geworden, aber alles besser. Wir achten die Menschenrechte, helfen Verfolgten, bauen auf und teilen - und versuchen gute Menschen im Völkerbund zu sein.

Stunde Null

Eine "Stunde Null" hat es nie gegeben. Wir sehen es auch in Zeiten von Corona - die Welt hält nicht den Atem an. Alles fühlt sich mit einem Mal nur dramatisch anders an. Wie erst, als unsere Mütter und Großväter zwischen den Trümmern des Landes erwachten, mit der Frage, ob sie je wieder am Tisch der Nationen würden Platz nehmen können. Die Stunde namens Null war ein Tiefpunkt im Continuum des Lebens, der den Morden und der Menschenverachtung ein Ende machte. 

Schatten

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Geschenk, das wir eher nicht verdient hatten. Dafür zeigen wir uns geläutert und sind längst bereit echte Werte in die Welt zu tragen, wenn auch nicht alle. Schon länger zeigen sich rechten Rand allerlei Demokratieverächter bis hin zu Neonazis. Als läge in der Zeit vor 1945 irgendetwas, wofür wir uns nicht schämen müssten.

Jazz & Politik, Samstag, 09.05.2020, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Die lange Nacht (in Bayern). Ein Bericht aus sieben Lagern (Ernst Israel Bornstein / Axel Wostry)
  • Die Stunde Null und ein Tag. Rückblick auf den 8. Mai 1945 (Rainer Volk)
  • Die Organisation des Terrors. Heinrich Himmlers Dienstkalender (Sprecher: Axel Wostry)
  • Die Erinnerung befreien. Wird nach 75 Jahren wieder zur Sisyphosarbeit (Thomas Muggenthaler)
  • Im Schatten des Krieges - Furcht und Befreiung von Keith Lowe (Sprecher: Axel Wostry)
  • Die befreite Verdrängung. Ein Besuch in Dachau (Thies Marsen)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


3