Bayern 2 - Jazz & Politik


3

30 Jahre Souveränität Ach, Deutschland

30 Jahre - so jung ist die deutsche Einheit immer noch. Von wegen in die Jahre gekommen. Die Zukunft ist noch nicht erreicht, die Gegenwart viel zu chaotisch und das Vergangene endet nie. Kurz vor dem Tag der Einheit geht es - um uns.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 24.09.2020

Am 3. Oktober legt diese Sendung eine Pause ein - da feiern wir den Tag der Deutschen Einheit. Nicht am 9. November, nicht am 8. Mai, sondern alle Jahre im frühen Oktober. Dies 30. Mal kommt nie wieder, drum lassen wir es krachen, streng coronaisch natürlich.

Dampf

Denk ich an Deutschland in der Nacht. Aber auch tagsüber kann es arg dunkel werden. Auf der anderen Seite, jenseits der bösen Geschichte von "tausend Jahren", gibt es viel Helles, Fröhliches, Ansteckendes. Die Feiern zur Einheit des Landes - fallen diesmal aus, des Virus wegen. Aber immerhin haben wir es geschafft, aus zwei Staaten wieder einen zu machen.

Dumpf?

Grund stolz zu sein, hatten die Deutschen lange Zeit wenig. Diese Form lässigen Nationalismus' überließen wir den Franzosen, den Briten, den Amerikanern. Deutschland first ist trotzden bei Vielen heimliche Devise. Aus dem Schatten der Vergangenheiten will etwa die AfD gerne treten. "Alternative" - Geschichte?  

Deutsch

Es gibt eine Legion neuer Bücher zum alten Thema D, viele aus Sicht einstiger DDR-Bewohner. Vorbei, wir sind längst alle eins, lassen uns von Thea Dorn zu (vagen) Patrioten erziehen und dann von allem Übel freisprechen - Susan Neiman aus den USA sagt uns, wie das geht: Von den Deutschen lernen. Kann man, angeblich.

Jazz & Politik, Samstag, 26.09.2020, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Deutsch, nicht dumpf - echt jetzt? Thea Dorns Leitfaden für aufgeklärte Patrioten (Sprecherin: Berenike Beschle)
  • Rechts um! Polizei und Militär als Tummelplatz für Demokratiefeinde und Neonazis? (Julio Segador)
  • Schuld und Bühne - und Vergessen. Von der Gegenwart des Vergangenen (Ulrich Trebbin)
  • Wir Lehrmeister!? Wiederauferstehen aus Ruinen ... Susan Neiman: "Von den Deutschen lernen" (Sprecherin: Katja Schild)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


3