Bayern 2 - Jazz & Politik


5

Eine politische Verlustanzeige Abschied von der Wahrheit

Nein, er hat es nicht getan. Trump hat die Ukraine nicht erpresst. Weil nicht sein kann, was nicht sein soll. Die Wahrheit spielt im US-amerikanischen Kongress schlicht keine Rolle mehr. Gut für die Lüge – schlecht für uns alle.

Von: Lukas Hammerstein

Stand: 28.11.2019

Tut sicher gut ein Mafiaboss zu sein. Da kann man sich die Welt ertrotzen, wie sie einem gefällt. Man selbst gehört zu den Guten, weil Mächtigen, und alle andern sind feige Lügner, Kriminelle, Unbekannte oder Hexenjäger. Erinnert uns das an wen? In Wahrheit ja.

Licht

Wir nehmen Abschied von der Wahrheit. Wenn sie schon beim Impeachment egal ist, wie dann erst draußen bei den Leuten zwischen Rust Belt und linksradikalliberaler Ostküste? In Wahrheit hat sich Donald Trump in bester Mafioso-Manier geriert, als er sein "Quid pro quo" gegen den neuen, jungen Präsidenten der Ukraine formulierte. Er hat formulieren lassen - durch seinen "Cleaner" Giuliani. Es werde Licht!

Schatten

Natürlich ist die Wahrheit nicht immer zumutbar. Warum soll ich dem Finanzamt sagen, was ich alles hinterziehe? Warum soll ich meiner Frau verraten, dass ich Frauen verachte? Warum den Menschen sagen, dass die Erde schließlich untergeht? Wie hieß der Baron mit der Kanonenkugel nochmal? Angeblich ein Baron. Ist sicher gelogen.

Graubereich

Schwarz und Weiß haben Hochkonjunktur. Und das mal nicht wegen Instagram und seinen bunten Farben, sondern weil die Welt leichter zu begreifen ist, wenn nicht alles "irgendwie" ist und grau und weder so noch so und gefangen in einem Bereich, der das Leben öde, das Denken mühsam und das Lieben anstrengend macht. Her mit den Lügen, die alle und alles spalten!? Nur "Diese Wahrheiten" von Jill Lepore können uns noch retten.

Jazz & Politik, Samstag, 30.11.2019, 17:05 Uhr, Bayern2

  • Diese Wahrheiten. Die uralte Geschichte einer gesellschaftlichen Spaltung von Jill Lepore (Sprecher: Axel Wostry)
  • Ein Besuch in Berlin. Oder: Wahrheit ist Macht - ein politisches Gefühl (Christian Orth)
  • Abheben vom Boden der öden Tatsachen. Oder: Die abgründige Wahrheit wirklich guter Lügen (Christian Schüle)
  • Nichts ist härter als die Wahrheit - zurückzuholen. Ein Traum von Versöhnung... (Rolf Büllmann)

Redaktion und Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel


5