Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Verteilseite Umwelt

Schwertwal (auch: Orca, Orcinus orca). Schwertwale haben im Bereich der Halbinsel Valdez gelernt, Robben auf dem Land anzugreifen.  | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie mit Informationen Warnstufe Rot für viele Wale Die Nomaden der Meere brauchen Schutz

Über 80 Walarten leben in den Ozeanen unserer Erde, einige von ihnen sind stark gefährdet und stehen auf der Roten Liste. Daher gibt es seit über 30 Jahren ein Walfang-Moratorium, das die Wale schützen soll. [mehr]

Nahaufnahme eines ausgedörrten Bodens | Bild: colourbox.com zum Audio Trockenheit in der Natur Droht ein neuer Dürresommer?

Es ist trocken draußen, viel zu trocken. Das macht sich im Wald bemerkbar: Die Fichte ist akut bedroht, der Buche geht es nicht viel besser. Und auch Landwirte klagen über Ernteausfälle. Was kann man tun? [mehr]

Maus als Forschungsobjekt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Versuchstiere für die Wissenschaft Tierversuche: unverzichtbar oder grausam und unnötig?

2018 wurden mehr als 2,8 Millionen Tiere für Tierversuche eingesetzt und mehr als 686.000 für die Forschung getötet. Während Forschungseinrichtungen wie die Max-Planck-Gesellschaft den Nutzen von Tierversuchen verteidigen, protestieren Tierschützer. [mehr]

Hochwasser und Dürre | Bild: picture-alliance/dpa; Montage:BR zum Thema Klimawandel Der Treibhauseffekt heizt dem Klima ein

Der Treibhauseffekt bringt das Klima unserer Erde aus dem Gleichgewicht. Das hat Folgen: für die Natur, für die Tierwelt und für uns Menschen. Überall auf der Welt, auch hier in Deutschland und in Bayern. [mehr]

Baumscheibe mit Jahresringen | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Altersbestimmung durch Dendrochronologie Vom Zählen der Ringe

Dendrochronologie - die Altersbestimmung von Holz ist eine aufwendige Wissenschaft, aber sie kann den entscheidenden Hinweis geben: Ist ein altes Bild das Werk eines Meisters - oder eine Fälschung? [mehr]

Eiswürfel schmilzt | Bild: colourbox.com zum Audio Eisschmelze Das große Rauschen

Die Folgen des Klimawandels bedrohen das ewige Eis: Gletscher, Eisschilde, Meereis und Permafrostböden tauen auf. Infolgedessen wird es vermehrt zu Überflutungen, Lawinen, Erdrutschen und Steinschlägen kommen. [mehr]

Batterien | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Wie Strom speichern? Die große Zukunftsfrage

Stromspeicher im Großformat sind nötig, um die Energiewende zu meistern. Pumpspeicherkraftwerke oder Druckluftspeicher sind eine Möglichkeit. Ingenieure und Wissenschaftler suchen nach der besten Variante. [mehr]

Jahreszeiten im Überblick | Bild: colourbox.com; Montage:BR zum Video mit Informationen Klimawandel im Kalender Die Jahreszeiten verschieben sich

Die Erderwärmung bringt die Jahreszeiten in Bewegung. In den vergangenen fünf Jahrzehnten begannen Frühling, Sommer und Herbst bei uns immer früher. Das bedeutet: Der Winter wird immer kürzer. [mehr]

Illustration Roboter setzen Likes auf Smartphone | Bild: colourbox.com zum Audio Umwelthormone Gefährlich für die Gesundheit?

In der Kleidung, in Verpackungen und in Kosmetika: Fast überall finden sich Umwelthormone - chemische Stoffe, die den menschlichen Hormonhaushalt durcheinanderbringen können. Eine unterschätzte Gefahr? [mehr]

Geschmuggeltes Elfenbein | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Umweltkriminalität Milliardengeschäfte mit Wilderei und Raubbau

Mit Umweltkriminalität können internationale Banden heute leichter Geld verdienen als mit Waffen oder Drogen. Weltweit tragen Wissenschaftler dazu bei, diese Folgen publik zu machen. [mehr]