Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Verteilseite Umwelt

Extremregen: Überschwemmung einer Straße in Benevento, Italien 15. Oktober 2015 | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Extremwetter durch Klimawandel Mehr Hitzewellen, Dürren, Starkregen und Orkane

Wissenschaftler taten sich lange schwer, extreme Wetterphänomene in einen direkten Zusammenhang mit dem Klimawandel zu bringen. Verfeinerte Klimamodelle und schnellere Computer machen das aber immer öfter möglich. [mehr]

Darstellung: Eingewanderte Art | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Angst vor eingewanderten Arten? Wie neue Spezies die Natur stärken

Fremde Arten, die sich in neuen Lebensräumen niederlassen, gelten meist als Plage. Die Neuen, so die Angst, würden die Alteingesessenen vertreiben. Aber ist das immer so? [mehr]

Darstellung: Reagenzgläser | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Umwelthormone Gefährlich für die Gesundheit?

In der Kleidung, in Verpackungen und in Kosmetika: Fast überall finden sich Umwelthormone - chemische Stoffe, die den menschlichen Hormonhaushalt durcheinanderbringen können. Eine unterschätzte Gefahr? [mehr]

Darstellung: Holz | Bild: colourbox.com zum Audio Chemikalien aus Stroh und Holz Auf dem Weg zur Rohstoffwende

Die Energiewende bekommt jeder mit. Nicht jedoch eine andere wichtige Entwicklung: Die Rohstoffwende in der Chemieindustrie. Stroh oder Holz etwa enthalten viele wertvolle Chemierohstoffe. [mehr]

Darstellung: Diesel tanken | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Zukunftstechnologie ? Was wird aus dem Diesel?

Seit dem Abgas-Skandal steht die Dieseltechnologie in Verruf: Die Verkaufszahlen für Autos mit Selbstzündermotor sind eingebrochen, in einigen Innenstädten gibt es bereits Fahrverbote. [mehr]

Menschenaffe in Indonesien: Borneo-Orang-Utan (Pongo pygmaeus) | Bild: Naturepl.com/Tim Laman/WWF zum Artikel Palmöl-Plantagen statt Dschungel Orang-Utans auf Borneo bedroht

Seit 1999 ist die Anzahl der Orang-Utans auf Borneo um rund 150.000 Tiere zurückgegangen. Die Menschenaffen der indonesischen Insel sind in Gefahr, weil ihr Lebensraum immer kleiner wird: Der Dschungel muss Palmöl-Plantagen weichen. [mehr]

Darstellung: Krähe | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Intelligente Krähen Tierische Werkzeugbauer

Krähen können aus mehreren Teilen ein Werkzeug zusammenbauen. Damit sind sie in etwa so schlau wie ein Kleinkind. Wie groß die Intelligenz der Rabenvögel ist, lernen Forscher gerade erst so richtig. [mehr]

Darstellung: Motte | Bild: colourbox.com zum Audio Schädlinge im Museum Käfer und Motten fressen unser Kulturgut

Motten, Termiten, Papierfischchen: Die Zahl der Schädlinge in Museen und Archiven ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Zu den Ursachen gehören der rege internationale Leihverkehr und der Klimawandel. [mehr]

Eine Kuh auf einer Weide. Rindfleisch ist ein echter Klimakiller: Die Tierhaltung produziert große Mengen an Treibhausgasen - sei es als Methan, das bei der Verdauung der Kühe frei wird, oder als indirektes CO2, das im Futter der Rinder steckt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Klimakiller Kuh Der Öko-Pups schneidet etwas besser ab

Wogende Felder, blühende Wiesen, grasende Kühe - das sieht so gar nicht nach einer Umweltbedrohung aus. Doch die Landwirtschaft ist ein wesentlicher Faktor im Klimawandel: Sie erzeugt nicht nur Lebensmittel, sondern auch über ein Zehntel aller vom Menschen verursachten Treibhausgase. [mehr]

Hochwasser und Dürre | Bild: picture-alliance/dpa; Montage:BR zum Thema Klimawandel Der Treibhauseffekt heizt dem Klima ein

Das Wetter spielt immer öfter verrückt. Sintflutartige Regenfälle, Hochwasser, aber auch sehr heiße Sommermonate - für viele Wissenschaftler sind dies deutliche Anzeichen, dass ein Klimawandel bevorsteht. [mehr]