Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin vom 14.02.2018

Meeresspiegel Magazin vom 14.02.2018

Wintersturm in Tynemouth, Großbritannien | Bild: picture-alliance/dpa
  • Meeresspiegel - Warum er schneller ansteigt als gedacht
  • Hilfe garantiert - Wann Ameisen zu Sanitätern werden
  • Spanische Grippe - Ein Lehrstück für Pandemien
  • Einmal Espresso bitte: Europa verbessert Suche nach erdähnlichen Planeten

Moderation: Birgit Magiera

Mehr zum Thema

Patienten, die an der Spanischen Grippe (Influenza-Pandemie) erkrankt sind, liegen in einem Notfallkrankenhaus im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas, USA. | Bild: picture-alliance/dpa/National Museum of Health and Medicine zum Audio mit Informationen Spanische Grippe Die schlimmste Influenza-Pandemie der Geschichte

Die Spanische Grippe umrundete 1918 binnen weniger Monate die Erde. Bis 1920 tötete sie mehr Menschen, als im gesamten Ersten Weltkrieg starben. Warum war sie ein solcher Todbringer? [mehr]

Mehr zum Thema

Megaponera analis-Ameise (Matabele-Ameise) behandelt einen Artgenossen. | Bild: Erik T. Frank / Julius-Maximilians-Universität Würzburg zum Artikel Ameisen-Schlacht Ameisen-Notarzt rückt nur bei Hilferuf aus

Die Ameisenart Megaponera analis hat kleine Nester mit kleinen Populationen, ist aber selbst riesengroß, hat riesige Lust auf Kampf - und riesige Gegner, nämlich Termiten. Damit diese Rechnung aufgeht, haben die Ameisen ein ausgeklügeltes Kampf- und Notfallsystem. [mehr]

Mehr zum Thema

Die flachen Fidschi-Inseln sind besonders vom Klimawandel betroffen: Wenn die Pole schmelzen, steigt der Meeresspiegel stark an. | Bild: picture alliance / Jürgen Schwenkenbecher zum Video mit Informationen Klimawandel hebt die Pegel Der Meeresspiegel steigt

Da der Klimawandel das Eis der Polarregionen schmelzen lässt, steigt der Meeresspiegel. Und das immer schneller. Die Folgen sind verheerend. [mehr]

Mehr zum Thema

Das ALMA-Observatorium der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile: 66 Teleskope, die die Fläche eines Fußballfeldes haben. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Europäische Südsternwarte Aus der Wüste zu den Sternen schauen

Die Atacama-Wüste in Chile gehört nicht nur zu den trockensten Orten dieser Welt, nachts ist es dort auch besonders dunkel. Perfekte Bedingungen für die Europäische Südsternwarte ESO, um dort in die Tiefen des Weltraums zu blicken. [mehr]