Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin vom 18.05.2018

Wasserspeicher im All Magazin vom 18.05.2018

Asteroid, im Hintergrund die Erde | Bild: picture-alliance/dpa
  • Wasserspeicher im All - Wie Forscher Asteroiden "anzapfen" wollen
  • Bedrohte Bestäuber - Wie dramatisch ist das "Bienensterben" tatsächlich?
  • Kartiertes Erdschwerefeld - Mission GRACE-FO soll noch präzisere Daten liefern
  • Erfolgsformel gesucht - Wie aus Songs Hits werden

Moderation: Birgit Magiera

Mehr zum Thema

Eine Biene sammelt Nektar an einer Blüte des Hohen Wiesen-Ehrenpreises (Veronica longifolia, auch "Schneeriesin" genannt). | Bild:  picture alliance / dpa Themendienst zum Artikel Erster Weltbienentag am 20. Mai Bienen unentbehrlich für Ökosystem und Wirtschaft

Die Vereinten Nationen (UN) haben den 20. Mai zum Weltbienentag ausgerufen. Dieser Tag soll unterstreichen, wie wichtig Bienen in unserem Ökosystem, aber auch für die Wirtschaft sind. Und er soll darauf aufmerksam machen, dass die Bienenbestände schwinden. [mehr]

Mehr zum Thema

GRACE-FO im Orbit | Bild: NASA/JPL-Caltech zum Artikel Mission GRACE-FO Eine neue Karte vom Schwerefeld der Erde

Die Erde schaut aus wie eine Kartoffel - zumindest, wenn man ihr Schwerefeld betrachtet. Die zwei Satelliten der Mission GRACE-FO sollen nun das Gravitationsfeld der Erde messen - und zwar noch genauer als ihre beiden Vorgänger. [mehr]


Illustration: Raumschiff tankt Treibstoff, Wasser und Sauerstoff an einem Asteroiden | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Artikel Space Mining Wie man aus Asteroiden Wasser gewinnen will

Asteroiden sind große Haufen aus Eis und Dreck im All. Sie enthalten wertvolle Rohstoffe, die Raumfahrt-Missionen in weiter Ferne ermöglichen könnten. Weltraumforscher haben ein Auge auf sie geworfen. [mehr]