Bayern 2 - Hörspiel


4

O wie Osten „Hochzeitsreise“ von Vladimir Sorokin

Ein Beitrag von: Vladimir Sorokin

Published at: 1-9-2022

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Zu sehen ist ein Model in einem Hochzeitskleid im Zaryadye Park in Moskau. | Bild: picture alliance / AA | Sefa Karacan

Schaurige Groteske · Mascha, russische Jüdin und Tochter einer hochdekorierten ehemaligen sowjetischen Majorin, lernt in Paris Günther von Nebeldorf kennen, Sohn des ehemals berüchtigten SS-Kommandeurs Fabian von Nebeldorf. Zwischen der leichtlebigen Mascha und dem von Schuldgefühlen zerfressenen Günther entwickelt sich eine seltsame Liebes-, Heils- und Unheilsgeschichte. // Mit Imogen Kogge, Ulrich Matthes, Gottfried Breitfuß, Wolfgang Höper, Hanna Burgwitz u.a. / Bearbeitung: Friederike Roth / Regie: Walter Adler / SWR 1996 // Zur Sendereihe "O wie Osten": Anfang des Jahres warfen uns überwunden geglaubte Gegensätze auf den harten Boden der Konfrontationspolitik zurück. Es wird wieder vom "Westen" und vom "Osten" gesprochen. Was bezeichnen diese Worte? Geografische und geopolitische Sichtweisen oder gar Ideologien? Stärker als andere weiterhin aktuelle Kriege, wie in Syrien und im Jemen, sorgt der Ukraine-Krieg im von uns aus betrachtet sehr nahen Osten für große mediale Aufmerksamkeit. Auch der Kulturbetrieb äußert sich in öffentlichen Stellungnahmen, die teilweise in Kultur-Boykotten eskalieren. Die Öffentlichkeit sucht nach 'Orientierung‘, ein Wort, das übrigens von der Hinwendung nach Osten abgeleitet ist. "Ob West, ob Ost, auf Kanonen muss Rost", sang einst Joseph Beuys. Wir treten einen Schritt zurück, atmen tief durch und entdecken in unserem Schwerpunkt "O wie Osten" einen ganzen Monat lang Hörspiele aus Ländern, von denen "wir" im "Westen" möglicherweise selten hören.


4