Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


19

Die optimale Behandlung des älteren Patienten

Von: Monika Dollinger, Beate Beheim-Schwarzbach

Stand: 29.08.2016

Älterer Mann bei der Einnahme einer Tablette | Bild: colourbox.com

Ältere Menschen haben oft mehrere Krankheiten gleichzeitig. Ärzte sprechen dann von multimorbiden Patienten.

Experten:

Dr. Not-Rupprecht Siegel, ehemals Chefarzt am Geriatriezentrum Neuburg
Prof. Gerd Glaeske, Arzneimittel-Experte an der Universität Bremen

So können auch eine schwere Lungenerkrankung (COPD), eine Schmerz-, eine Herzerkrankung und eine neurologische Störung wie Morbus Parkinson zusammenkommen - für jede Erkrankung benötigt der Patient ein eigenes Medikament.

Das Problem: Diese Patienten brauchen einen wirklich sorgfältig arbeitenden Arzt, der die Wirkung der Medikamente genau kennt. Denn die Tabletten sollten sich nicht gegenseitig beeinflussen und dann womöglich mehr schaden als nutzen. Ein falscher Mix an Tabletten kann krank machen.

Mann bei der Einnahme von Tabletten mit zahlreichen Medikamentenschachtel auf dem Tisch | Bild: colourbox.com zum Artikel Tabletten im Alter Was ist normal, was zu viel?

Durchschnittlich 7,8 verschiedene Präparate nimmt ein älterer Patient pro Tag in Tablettenform zu sich, wenn er in einer Klinik ist. 5,6 sind es bei Älteren, die zuhause wohnen. Das hat Folgen. [mehr]

Krankenschwester präpariert Medikament für eine ältere Patientin | Bild: colourbox.com zum Artikel Der alte Körper Wie sich der Organismus verändert

Im Alter verändert sich das Verhältnis von Körperflüssigkeit und -festmasse. Je älter der Mensch wird, umso trockener wird der Körper. Das hat Auswirkungen auf die Wirkung von Medikamenten. [mehr]

Frau liest aufmerksam einen Beipackzettel eines Medikaments | Bild: colourbox.com zum Artikel Wechselwirkung von Medikamenten Welche Tabletten sich nicht vertragen

Bei zwei Wirkstoffen kann man die gegenseitige Beeinflussung noch testen, bei mehr Wirkstoffen ist das eigentlich nicht mehr möglich. Welche Folgen hat das für die Behandlung? [mehr]

Älterer Mann im Bett mit Kopfschmerzen und besorgter Ehefrau im Hintergrund | Bild: colourbox.com zum Artikel Symptome im Alter Reaktion auf zu viele Medikamente

Schwindel, Müdigkeit, Verdauungsprobleme – das sind nur einige der Symptome, die auftreten können, wenn die Medikation nicht stimmt, wenn man z.B. zu viel von einem Medikament nimmt. [mehr]

Krankenschwester mit Medikamentenkoffer kümmert sich um eine ältere Patientin | Bild: colourbox.com zum Artikel Krankheiten im Alter Arthrose vs. Bluthochdruck

Mittel gegen Arthrose wirken auf den Blutdruck und können damit letztlich Herzinfarkt oder Schlaganfall mit begünstigen. Aber ohne Schmerzmittel geht es oft nicht. Welche Medikamente darf ein Patient dann nehmen? [mehr]


19