Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


9

Hoffnung trotz Metastasen

Von: Susanne Pfaller

Stand: 01.02.2017

Hoffnung trotz Metastasen - auf diesem Gebiet wird derzeit intensiv geforscht. Im Bild: Bild von Metastasen eines schwarzen Hautkrebs (Melanom) - Darstellung auf einem Computerbildschirm. | Bild: picture-alliance/dpa

In Deutschland wird bei ca. 480.000 Menschen pro Jahr die Diagnose Krebs gestellt. Bei der Hälfte dieser Patienten ist der Krebs noch örtlich begrenzt und kann in den meisten Fällen durch lokale Behandlungsmöglichkeiten wie insbesondere eine Operation geheilt werden. Bei der anderen Hälfte der Patienten haben sich bereits Metastasen gebildet.

Experte:

Prof. Wolfgang Hiddemann, Leiter des Zelltherapiezentrums und Direktor der Medizinischen Klinik III, München-Großhadern | Bild: Privat

Prof. Dr. med. Wolfgang Hiddemann, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik III am Klinikum der Ludwig-Maximilian-Universität in München

Da dann eine Operation nicht mehr hilft, kommt vor allem die Chemotherapie, bei einigen Krebsarten (wie dem Brustkrebs der Frau oder dem Prostatakrebs beim Mann) auch eine Hormonbehandlung zum Einsatz.

"Heutzutage ist die Therapie mit genetisch hergestellten Antikörpern, also eine Immuntherapie, die vierte Säule der Krebsbehandlung. In diesem Bereich wird derzeit intensiv geforscht."

Prof. Wolfgang Hiddemann

Die Wissenschaftler blicken derzeit besonders auf sogenannte "Checkpoint Inhibitoren", d.h. Antikörper, die die Erkennbarkeit von Krebszellen durch die Zellen des Immunsystems verbessern.

Der Text basiert auf einem Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Hiddemann, Direktor der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik, Klinikum München-Großhadern.

An der Metastasierung der Zellen wird fleißig geforscht. Im Bild: Forschungsstelle an der Universitätsklinik Rostock. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Von Zellen zu Metastasen Krebs ist eine Krankheit der Gene

Krebs ist eine Krankheit der Gene, aber keine Erbkrankheit. Denn bei Krebs verändert sich die Erbsubstanz einzelner Zellen im Körper, nicht aber die Erbsubstanz des ganzen Körpers. [mehr]

Liegt eine Metasenbildung bereits vor, gibt es verschiedene Therapien. Die Erfolgsaussichten sind unterschiedlich. Im Bild: Patient bei einer Strahlentherapie in der Radioonkologie. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Therapien Heilungschancen bei Metastasen

In Deutschland erhalten pro Jahr ca. 480.000 Menschen die Diagnose Krebs. Bei der Hälfte dieser Patienten hat sich der Krebs noch nicht weiter verbreitet, also noch keine Metastasen gebildet. [mehr]

Die Wissenschaft ist in der Forschung von Krebserkrankungen gut vorangekommen. Ein Ende ist aber noch längst nicht in Sicht. Im Bild: Forscherin am Universitätsklinikum Rostock. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Metastasen Stand der Forschung

In den vergangenen Jahren ist die Forschung bei der Krebstherapie ein gutes Stück vorangekommen. Vor allem das Verständnis über den Aufbau und die Funktionsweise der Zellen ist gewachsen. [mehr]

Eine passgenaue Behandlung bei Krebs verspricht bessere Heilungschancen. Im Bild: Krebspatientin bei einem Beratungsgespräch mit ihrer Ärztin. | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Individualisierte Krebstherapie Passgenaue Behandlung gegen Krebs

Die individualisierte Krebstherapie wird unterschiedlich bewertet – manche halten sie für aufgeblasene Geldmacherei seitens der Pharmaindustrie. Der Experte in unserem Dossier sieht in ihr jedoch gute Erfolgschancen. [mehr]


9