Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


7

Mehr als Alternativmedizin Allgemeines zu Komplementärmedizin

Mit Komplementärmedizin meint man naturheilkundliche Methoden, die die Schulmedizin „ergänzen“, beispielsweise Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda, Homöopathie.

Stand: 29.01.2016

Frau be einer Kopfmassage mit Semsamöl bei einer Ayurveda-Behandlung | Bild: picture-alliance/dpa

Spektrum der Krankheiten in der Komplementärmedizin

Sie hilft unter anderem bei:

  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates/chronische Schmerzen
  • immer wiederkehrenden Erkältungen
  • Übergewicht
  • chronischen Entzündungen

Zentrum für Komplementärmedizin

Das Kompetenzzentrum für Komplementärmedizin und Naturheilkunde (KoKoNat) ist eines der weltweit führenden Zentren für Qualitätssicherung, klinische Forschung und Versorgungsforschung im Bereich Naturheilverfahren und Komplementärmedizin. Es gehört zum Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München und besteht aus verschiedenen Abteilungen:

der Forschungsstelle
der Ambulanz und
dem ProphylaxeCenter für Naturheilkunde und Gesundheitsförderung.

Die Einrichtung wird zu gleichen Teilen von der Erich-Rothenfußer-Stiftung München und dem Freistaat Bayern bzw. dem Klinikum rechts der Isar finanziert.

Experte Prof. Dieter Melchart

Prof. Melchart ist der erste Professor für Naturheilkunde und Komplementärmedizin in Bayern und Leiter des Kompetenzzentrums für Komplementärmedizin und Naturheilkunde (KoKoNat), hat außerdem eine Titularprofessur an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich und ist Gastprofessor für Traditionelle Chinesische Medizin an der Universität Peking.

Wie KoKoNat entstand

Das KoKoNat wurde als sogenanntes "Münchener Modell" 1982 von einer Studenten-Initiative gegründet. Mit Hilfe des aus erfahrenen Praktikern, Professoren, Assistenten und Studenten bestehenden "Arbeitskreises zur Förderung der Erfahrungsmedizin e.V." (AfE) wurden in den Jahren 1982 bis 1989 ein umfangreiches Lehrangebot für Studenten aufgebaut, erste Forschungsvorhaben durchgeführt und wissenschaftliche Tagungen veranstaltet. Von 1997 bis 2009 war die Initiative als Zentrum für naturheilkundliche Forschung (ZnF) an der Technischen Universität München tätig.

Stiftungsprofessur für Naturheilkunde und Komplementärmedizin

Die Naturheilkunde ist ein fester Bestandteil des Medizinstudiums geworden. Für die Medizinstudenten der Technischen Universität München werden seit 1997 Vorlesungen in Naturheilkunde und Komplementärmedizin im Rahmen der medizinischen Ausbildung angeboten. "Naturheilverfahren und Homöopathie" wurden in den Gegenstandskatalog der ärztlichen Prüfung aufgenommen. Die zum KoKoNat gehörige Akademie für Naturheilverfahren der Erich Rothenfußer Stiftung hat bis 2012 Weiterbildungskurse im Bereich der Gesundheitsbildung angeboten, allerdings wurden die Akademieaktivitäten aufgrund von Projektüberlastungen im Extraordinariat eingestellt.

Ambulanz

Das KoKoNat ist eine offizielle Einrichtung des Klinikums rechts der Isar und betreibt auch eine allgemein zugängliche Poliklinik mit Ambulanz und Tagesklinik in der Kaiserstraße 9 in München-Schwabing. Jeder kann sich dorthin überweisen lassen oder gleich direkt dorthin kommen.

Seminare und Vorlesungen für Patienten

Zur Stärkung der inneren Ressourcen des Menschen bietet das Kompetenzzentrum für Patienten - aber auch für Personen, die allgemein ihre Gesundheit stärken möchten - sowohl praxisorientierte Seminare wie auch Vorlesungen an. Themenschwerpunkte sind die Bereiche Selbstwahrnehmung, Ernährung, Bewegung, Stress-Management und Selbsthilfetechniken, wie beispielsweise Akupressur, Leberauflagen oder Wasseranwendungen.

Individuelles Gesundheits-Management (IGM)

Das KoKoNat koordiniert ein Netzwerk verschiedener bayerischer Kurorte, das die Umsetzung und Evaluation eines naturheilkundlichen Individuellen Gesundheits-Managements (IGM) zum Ziele hat. Es wurden in den letzten zwei Jahren ein Fortbildungs-Zertifikat zu einem IGM-Gesundheits-Coach und eine kontrollierte, randomisierte klinische Studie zur Adipositasbehandlung mit Erfolg durchgeführt.


7