Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


9

Neue Hüfte

Von: Beate Beheim-Schwarzbach

Stand: 16.08.2017

Wer wiederholt nach einem längeren Spaziergang Schmerzen in der Leiste verspürt, die eventuell sogar bis ins Knie ausstrahlen, sollte überprüfen lassen, ob der Auslöser dafür eine Hüftarthrose ist. Im Bild: Röntgenbild einer Hüfte mit Arthrose | Bild: LMU München

Wer wiederholt nach einem längeren Spaziergang Schmerzen in der Leiste verspürt, die eventuell sogar bis ins Knie ausstrahlen, sollte überprüfen lassen, ob der Auslöser dafür eine Hüftarthrose ist.

Auslöser für Hüftarthrose

Experte:

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Volkmar Jansson, Direktor der Orthopädischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München | Bild: BR

Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Volkmar Jansson, Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation der Ludwig-Maximilians-Universität München

Auslöser für eine Arthrose des Hüftgelenks können sein:

  • angeborene Fehlstellung des Gelenks (Hüftsdyplasie)
  • große Belastungen (im Beruf oder beim Sport) oder nach Verletzungen durch einen Unfall

In vielen Fällen gibt es aber auch keinen bestimmten Auslöser, die Arthrose schreitet einfach aufgrund des zunehmenden Alters fort.

Dem Text liegt ein Interview mit Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Volkmar Jansson, Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation der Ludwig-Maximilians-Universität München, zugrunde.

Knorpeldarstellung unter dem Mikroskop | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Entstehung der Hüftarthrose Wenn der Gelenkknorpel sich abnutzt

Arthrose ist nichts anderes als ein Gelenkverschleiß: Der puffernde Knorpel reibt sich im Gelenk ab. Ursache ist meist eine Überlastung des Gelenks. Dieser Prozess kann sich über Jahre hinziehen. Schmerzen treten oft spät auf. [mehr]

Physiotherapeutin mit Senioren bei Übungen zur Vermeidung von Gelenkschäden | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Therapie der Hüftarthrose Behandlung

Die Therapie bei Hüftgelenksarthrose läuft auf mehreren Ebenen ab. Als Erstes raten Mediziner in der Regel zu einer konservativen Behandlung. Doch welche Indikationen sprechen für ein neues Hüftgelenk? [mehr]

Prof. Dr. Volkmar Jansson mit einer Patientin während eines Beratungsgesprächs zu einer Hüftgelenksprothese. | Bild: LMU München zum Artikel Aufbau des künstlichen Hüftgelenks Arten der Hüftprothesen

Welches künstliche Hüftgelenk, in welcher Größe und aus welchem Material sich am besten eignet, hängt von der Festigkeit der Knochen ab. Auch die Kosten der Materialen können eine Rolle spielen. [mehr]

Patienten mit frisch eingebautem künstlichen Hüftgelenk bei der Physiotherapie | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nachsorge Leben mit künstlichem Hüftgelenk

Nach der Operation müssen Patienten lernen, sich wieder zu bewegen. Mediziner raten in der Regel nach dem Aufenthalt im Krankenhaus zu einer Reha. Doch was passiert, wenn sich das Gelenk lockert? [mehr]

Gelenkersatz der Zukunft (LMU München) | Bild: LMU München zum Artikel Ausblick Wie sieht der Gelenkersatz der Zukunft aus?

Einen biologischen Gelenkersatz wird es aller Voraussicht nach in den nächsten zehn Jahren nicht geben. Doch die heute verwendeten Materialien werden vermutlich verbessert werden. [mehr]

Künstiches Hüftgelenk demonstriert am menschlichen Skelett | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Künstliche Gelenke Wie gut sind Gelenkprothesen?

Peinigende Schmerzen, qualvoll bei jeder Bewegung - das sind die ständigen Begleiter von Menschen, deren Gelenke bis zur Untauglichkeit abgenutzt sind. Viele überstehen die Tage nur mit stärksten Schmerzmitteln. [mehr]


9