Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


37

Wenn die Schilddrüse verrücktspielt

Von: Doris Schleich und André Vincze

Stand: 18.12.2014

Die Schilddrüse greift in praktisch alle Vorgänge des Wachstums, der Entwicklung, der Reifung und des Stoffwechsels ein - im Bild: Eine Frau bei einem Internisten während einer Schilddrüsen Untersuchung | Bild: picture-alliance/dpa

Die Schilddrüse greift in praktisch alle Vorgänge des Wachstums, der Entwicklung, der Reifung und des Stoffwechsels ein. Ihre Fehlfunktion kann sowohl Müdigkeit und Abgeschlagenheit hervorrufen, als auch für Unruhe bis hin zum Herzrasen verantwortlich sein.

Expertin:

Prof. Dr. C. Renate Pickardt,  Internistin und Endokrinologin | Bild: privat

Prof. Dr. C. Renate Pickardt, Internistin und Endokrinologin

Oft klagen die Patienten auch über Verdauungsschwierigkeiten und Konzentrationsprobleme. Schilddrüsenerkrankungen lassen sich heute bereits frühzeitig erkennen und gut behandeln - wenn auch nicht heilen.

Der Text basiert auf Gesprächen von Doris Schleich und André Vincze mit Prof. Dr. Pickardt, Internistin und Endokrinologin des Hormon- und Stoffwechselzentrums München.

Sie Schilddrüse hat in etwa die Form eines Schmetterlings, dessen Körper vor und dessen Flügel beidseits der Luftröhre liegen - im Bild: Darstellung der Schilddrüse an einer jungen Frau | Bild: Forum Schilddrüse zum Artikel Jod-Verwaltung im Körper Aufbau und Funktion der Schilddrüse

Wie wichtig die Schilddrüse ist, bemerkt man erst dann, wenn sie verrückt spielt. Die Schilddrüse greift in praktisch alle Vorgänge des Wachstums, der Entwicklung, der Reifung und des Stoffwechsels ein. [mehr]

Fast jeder dritte Deutsche hat eine Schilddrüsenerkrankung – das bedeutet aber nicht unbedingt, dass er darunter auch leidet. Ein Kropf (Struma) muss beispielsweise nicht zu einer Beeinträchtigung des allgemeinen Wohlbefindens führen - im Bild: Mann mit Kropf zieht sich die Krawatte vom Hals | Bild: Forum Schilssrüse zum Artikel Schilddrüsen-Erkrankungen Ursachen einer Fehlfunktion

Fast jeder dritte Deutsche hat eine Schilddrüsenerkrankung – nicht wenige wissen das gar nicht. denn sie macht sich nicht gleich bemerkbar. [mehr]

Fast alle Erkrankungen der Schilddrüse lassen sich heute diagnostizieren, bevor sie zu körperlichen Symptomen einer Fehlfunktion führen. Im Bild: Frau bei einer Ultraschall-Untersuchung der Schilddrüse | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Der TSH-Wert Diagnose von Schilddrüsenerkrankungen

Eine vergrößerte Schilddrüse ist offensichtlich und auch Fehlfunktionen machen sich bemerkbar. Aber noch bevor beides auftritt, kann man schon feststellen, ob man eine gesunde Schilddrüse hat – mit dem TSH-Wert. [mehr]

Menschen, die an einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, müssen für den Rest ihres Lebens täglich eine Tablette zu sich nehmen. Im Bild: Frau bei der Einnahme einer Tablette | Bild: Stockbyte zum Artikel Therapie Was ist sinnvoll?

Es gibt viele Möglichkeiten, Fehlfunktionen der Schilddrüse zu behandeln. Die häufigste Therapie ist die tägliche Einnahme von Tabletten. Bei einer Überfunktion kann auch eine sogenannte Radiojod-Therapie oder OP sinnvoll sein. [mehr]


37