Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


22

Was sie leisten und wie wir sie bekommen

Von: Christina Teuthorn, Holger Kiesel

Stand: 21.07.2015

Frau vor Obst, Gemüse und Vitaminpillen | Bild: picture-alliance/dpa

Zu viel Fast Food, zu wenig frische Salate und eine Menge Alltagsstress – diese Kombination kann zu einer unzureichenden Vitaminversorgung führen und damit auch zu einem Risiko für die Gesundheit werden. Um dem vorzubeugen, schlucken immer mehr Menschen Vitaminpillen, die angeblich gleich den Tagesbedarf an mehreren Vitaminen decken.

Expertin:

Antje Gahl | Bild: DGE

Antje Gahl, Diplom-Ökotrophologin und Referentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel boomt. Milliarden von Euro werden jährlich umgesetzt. Ob das Schlucken von Pillen, Kapseln und Dragees sinnvoll ist, ist wissenschaftlich umstritten.

Expertin:

Prof. Yurdagül Zopf, Leiterin der Abteilung Ernährungsmedizin am Universitätsklinikum Erlangen

Dabei versorgt uns die Natur bestens mit allen Zutaten, die wir brauchen. Wir müssen uns nur entsprechend ernähren und verhalten.

Schale mit verschiedenen Obstsorten | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Vitamine Definition und Vorkommen

Vitamine sind wichtige Nahrungsinhaltsstoffe, da sie der Körper nicht selbst oder nicht in genügendem Umfang bilden kann. Deshalb müssen sie regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden. [mehr]

Eine Frau isst Obst | Bild: Getty Images zum Artikel Nährstoffe von A bis Z Vitamine & Co.

Die fett- und wasserlöslichen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente übernehmen wichtige Aufgaben im Körper. Ein Überblick zeigt, wo sie in der Nahrung vorkommen und in welcher Menge sie aufgenommen werden sollten. [mehr]

Verschiedene Tabletten | Bild: Getty Images zum Artikel Vitaminarten Von A bis K - fettlöslich

Fettlösliche Vitamine können im Körper gespeichert werden. Zu ihnen zählen Vitamin A (Retinol), Vitamin D (Calciferol), Vitamin E (Tocopherole) und Vitamin K (Phyllochinon). [mehr]

Tabletten und Wasserglas | Bild: Digital Stock zum Artikel Wasserlösliche Vitamine Die sogenannten B-Vitamine

Zu den wasserlöslichen Vitaminen, die im Körper nicht gespeichert werden können, zählen vor allem die sogenannten B-Vitamine. Die Versorgung ist eigentlich kein Problem - vor allem Schwangere sollten aber aufpassen ... [mehr]

Verschiedene Gemüsesorten | Bild: Getty Images zum Artikel Weitere Nährstoffe Mineralstoffe & Spurenelemente

Auch Mineralstoffe und Spurenelemente übernehmen als anorganische Substanzen wichtige Aufgaben im Körper. Zu ihnen zählen Calcium, Phosphat/Phosphor, Kalium, Magnesium, Natrium und Chlorid, Eisen, Jod u. a.. [mehr]

Tablettenröhrchen | Bild: Getty Images zum Artikel Nahrungsergänzung Künstliche Vitamine

Multivitamintabletten, Algenpräparate, Karotinkapseln und Co. - der Markt für Nahrungsergänzungsmittel boomt. Doch zu viele Vitamine können genauso ungesund sein wie ein Vitaminmangel und den Organismus stark belasten. [mehr]

Eine Frau mit einem Glas Milch | Bild: Image Source zum Artikel Prävention Mit Vitaminen Krankheiten vorbeugen

Vitamine werden nur in geringer Menge benötigt. Ein Vitaminmangel aber macht sich in Form von Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Schwindel und Infektanfälligkeit bemerkbar.Wer Vitamine nimmt, kann gewissen Krankheiten vorbeugen. [mehr]


22