Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


45

Ideologie, Humbug, alternative Medizin?

Von: Kathrin Hasselbeck

Stand: 16.06.2016

Ein Fläschchen mit Globolis und der dazugehörigen Wirkstoffpflanze | Bild: imago/Westend61

Es gibt die, die daran glauben, und die, die es nicht tun. Und dann gibt es noch die, die behaupten, man muss dran glauben, dass es wirkt.

Experte:

Dr. Artur Wölfel, Facharzt für Innere Medizin, Homöopathie und Naturheilverfahren; Chefarzt an der Fachklinik für Innere Medizin,
Naturheilverfahren und Homöopathie in München-Harlaching.

Die homöopathische Heilkunde geht zurück auf den Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) und erfreut sich in den vergangenen Jahren wachsender Beliebtheit. Einer Studie des Allensbach-Instituts von 2014 zufolge nehmen 73 Prozent der Frauen und 48 Prozent der Männer homöopathische Mittel. Insgesamt geben 90 Prozent von ihnen an, dass die Verwendung nach eigener Wahrnehmung geholfen habe (bei 39 Prozent allerdings nicht in allen Fällen).

Fläschchen mit Bachblütenextrakt | Bild: imago/CHROMORANGE zum Artikel Was ist Homöopathie? Ähnliches mit Ähnlichem behandeln

Die Grundidee der Homöopathie lautet: Krankheiten können durch Naturstoffe behandelt werden, wenn diese Substanzen bei gesunden Menschen Symptome auslösen, die den Symptomen der Krankheit ähnlich sind. [mehr]

Homöopathische Hausapotheke | Bild: imago/Eckhard Stengel zum Artikel Wirkung der Homöopathie Studien und Modelle als Erklärungsversuche

Durch die Potenzierung ist der Wirkstoff ab einer bestimmten Potenzstufe in der homöopathischen Arznei nicht mehr nachweisbar. Das Prinzip der Ähnlichkeit ist ebenfalls rätselhaft. Homöopathie ist nicht plausibel. Daher wird nach Erklärungsmodellen gesucht. [mehr]

Globolis vor einem medizinischen Ratgeber | Bild: imago/Westend61 zum Artikel Wann hilft Homöopathie? Symptome und Anwendungsbereiche

Eine homöopathische Therapie kann bei den unterschiedlichsten Symptomen angewendet werden. Sowohl für die kleineren Wehwehchen, bei denen die Hausapotheke hilft, als auch für chronische Erkrankungen gibt es Mittel. [mehr]


45