Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


4

Übungsbeispiel 1: Die Tanzreise

Bei der sogenannten Tanzreise gehen die Teilnehmer einer Übungsgruppe als Erstes zu Musik durch die Halle, jeder in seinem eigenen Tempo. Dann stoppt die Musik und die Übungsleiterin nennt das erreichte Reiseziel ...

Stand: 20.04.2018

Tanzreise - Herzgruppe beim Tanzen | Bild: Dr. Petra Pfaffel

... zum Beispiel  Schuhplattln in Bayern. Zur entsprechenden Musik deutet die Übungsleiterin die dazu gehörenden Bewegungen an: Sie hebt abwechselnd das rechte und linke Knie, die Fersen und die Arme. Jeder kann wählen, ob er sich schneller oder langsamer bewegt und wie sein eigener Schuhplattler aussehen soll. Die Übung dauert eine Minute, dann stoppt die Musik und es geht weiter in das nächste Land.
Insgesamt durchquert die Gruppe sieben bis acht Länder und "tanzt" zum Beispiel zu Samba, Cancan und Bauchtanz. Die ganze Tanzreise dauert etwa zwanzig Minuten

Ziel der Übung

Die Teilnehmer sollen sich ausdauerorientiert belasten und gleichzeitig auch spüren lernen, wann sie Pause machen müssen.

Ganzheitliches Training

Bewegungsübungen wie die Tanzreise sind für Herzpatienten sinnvoll, weil dabei die Koordination von Armen und Beinen geübt wird. Die Patienten lernen, sich gemäß ihrer individuellen Möglichkeiten auf einen Rhythmus einzulassen und gleichzeitig die Ausdauer zu trainieren. Insgesamt werden dadurch positive Effekte auf das Herz-Kreislaufsystem erzielt und damit auch das körperliche Wohlbefinden gesteigert. In anderen Übungen lernen die Teilnehmer einer Herzgruppe aber auch, mit Stress besser umzugehen. Außerdem werden in kleineren Gesprächskreisen regelmäßig herzrelevante Themen behandelt, wie zum Beispiel die Problematik von Genussmitteln wie Nikotin.


4