Bayern 2 - Gesundheitsgespräch


10

Selbstmordgedanken Beschäftigung mit dem Tod

Im Rahmen einer normalen Pubertätsentwicklung beschäftigen sich Jugendliche teilweise intensiv mit dem Thema Tod und der Endlichkeit des eigenen Lebens.

Von: Monika Dollinger

Stand: 21.06.2016

Verzweifeltes Kind | Bild: colourbox.com

"Da sich Gedanken an einen möglichen Selbstmord wie auch Selbstmordversuche häufig aus einer depressiven Episode heraus entwickeln können, sollte man im Gespräch zu diesem Thema Gesprächsbereitschaft signalisieren und das Gespräch auch suchen."

Prof. Schulte-Körne, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Klinikums der Universität München

Schlüsselfragen sind:

  • Bist du in einer Situation oder hast du dich schon einmal in einer Situation befunden, die du als ausweglos erlebt hast?
  • Hast du schon überlegt, wie du damit umgehst?
  • Hast du schon mal an Selbstmord gedacht?

Wichtig:

Die Gefahr eines Suizides kann nur durch eine fachärztliche Untersuchung beurteilt werden, daher ist bei lebensmüden Gedanken unbedingt der Kontakt zum Kinder- und Jugendpsychiater zu suchen.


10