Bayern 2 - Gedanken zum Tag


6

Christian Firus Gedanken zum Tag

Erst kürzlich wurde sehr eindringlich darauf hingewiesen, dass das Benutzen der digitalen Medien genauso viel CO2 produziert wie alle Flüge zusammen.

Stand: 29.01.2021 00:01 Uhr

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

29 Januar

Freitag, 29. Januar 2021

Erst kürzlich wurde sehr eindringlich darauf hingewiesen, dass das Benutzen der digitalen Medien genauso viel CO2 produziert wie alle Flüge zusammen. Mit jeder E-Mail, WhatsApp-Nachricht oder Ähnlichem stoßen wir CO2 aus, weil hinter all dem gewaltige Rechenzentren stehen, die gigantische Mengen Strom benötigen. (...) Wir sind also alle beteiligt am großen Stromkonsum. Und wir können aktiv etwas tun: E-Mails löschen, die wir nicht mehr brauchen, denn sie kosten Speicherplatz in den Rechenzentren; Newsletter abbestellen, die ich nicht mehr lese; keine Clouds für Dinge nutzen, auf die ich nicht permanent zugreifen muss; Vermehrung von Daten vermeiden, denn aus ein paar Megabytes werden rasch Gigabytes, alleine schon durch das Versenden von Fotos oder Videos an Gruppenchats sammelt sich schnell Datenvolumen an. (…) Wir Menschen sind auf eine so feine Weise in das große Ganze der Natur eingebunden, dass es eigentlich nur demütig machen kann. Und genau diese Haltung brauchen wir, glaube ich, in der gegenwärtigen Krise mehr denn je. Alles ist mit allem verbunden, deswegen kommt das, was wir wegschieben, irgendwann wieder zu uns zurück.

Entnommen aus: Christian Firus "Was wir gewinnen, wenn wir verzichten", Patmos Verlag, Ostfildern 2020


6