Bayern 2 - Gedanken zum Tag


3

Ferdinand Kaineder Gedanken zum Tag

Wann hält Gemeinschaft? Jede und jeder gehört verschiedenen Gemeinschaften an. Was hält sie zusammen, was lässt Gemeinschaften scheitern?

Stand: 26.10.2020

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

26 Oktober

Montag, 26. Oktober 2020

Wann hält Gemeinschaft? Jede und jeder gehört verschiedenen Gemeinschaften an. Was hält sie zusammen, was lässt Gemeinschaften scheitern? Solange es Menschen gibt, solange leben sie in Gemeinschaften zusammen. In der Soziologie verstehen wir Gemeinschaft als soziale Gruppe wie Familie, Kirche, Partei, Gewerkschaft, Verein oder Unternehmen. Das sind soziale Lebewesen in tragender Ergänzung zum individuellen Lebewesen. Die Menschen verbindet ein Wir-Gefühl, manchmal über mehrere Generationen hinweg. Alleine dauerhaft zu überleben ist nur den wenigsten wirklich geglückt. Das Institut für Soziologie an der Universität Münster setzte sich vor einigen Jahren intensiv mit dem sozialen Phänomen Gemeinschaft auseinander. Was braucht es also für eine funktionierende Gemeinschaft? (…) Es tut jeder Gemeinschaft gut, in die Meta-Position zu gehen und sich selbst anzuschauen. Wie steht es um unsere Ziele? Wie lösen wir Konflikte? Welche Leitung und Führung haben wir? Welche Rollen werden gelebt? Können wir spontan unsere Grundwerte benennen? Sind unsere Rituale lebendig und tragend? Wie transparent sind unsere Vorgänge und Entscheidungen? Wer sich diesen Fragen ungeschminkt stellt, baut seine eigene Zukunft. Das ist meine Überzeugung.

Entnommen aus: Ferdinand Kaineder "Anpacken, nicht einpacken! Für Gemeinschaft, die begeistert", Herder Verlag, Freiburg 2020


3