Bayern 2 - Gedanken zum Tag


6

Tomás Navarro Gedanken zum Tag

Die Neuinterpretation einer Verletzung gelingt nur, wenn man psychologisch an ihr arbeitet.

Stand: 20.10.2020

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

20 Oktober

Dienstag, 20. Oktober 2020

Die Neuinterpretation einer Verletzung gelingt nur, wenn man psychologisch an ihr arbeitet. (…) Beim Blick zurück verzerren wir das Erlebte, und diese Tatsache nutzen Opfergefühle und Selbstmitleid, um Besitz von uns zu ergreifen. Wir dürfen nicht passiv bleiben und zulassen, dass die negativen Gefühle unser Leben und unsere Stimmung beherrschen und uns in ein kaltes, finsteres Loch hinabziehen. Um die negativen Gefühle, die unsere Aufmerksamkeit in Beschlag nehmen, zu überwinden, können und müssen wir uns selbst kennenlernen und begreifen, was uns widerfahren ist. Wo Sie stehen und was Sie erlebt und erlitten haben, ist wichtig; aber ebenso wichtig ist, wohin Sie gehen wollen. Es gibt immer ein Ziel, es gibt immer eine Alternative, es gibt immer neue Möglichkeiten, aber um Ihr neues Ziel erreichen zu können, müssen Sie wiederhergestellt sein. Ich weiß, dass Sie Angst haben. Ich weiß, dass Sie glauben, der Spatz in der Hand sei besser als die Taube auf dem Dach. Ich weiß, dass Sie glauben, Sie würden es nicht schaffen, Ihr Leben wieder aufzubauen; aber ich weiß auch, dass Sie sich irren, da es der Schmerz ist, der Ihnen diese Gedanken eingibt. Ich weiß, dass Sie sich irren und durchaus wieder glücklich werden können. Worauf warten Sie? Schreiten Sie zur Tat!

Entnommen aus: Tomás Navarro "Kintsugi. Die Kunst, emotionale Verletzungen zu heilen", aus dem Spanischen von Maria Hoffmann-Dartevelle, Kösel Verlag, München 2019


6