Bayern 2 - Gedanken zum Tag


6

Reinhard K. Sprenger Gedanken zum Tag

Wenn Sie Ihren Schatten nicht kennen, dann wissen Sie auch nicht, was Sie ergänzt.

Stand: 23.07.2020

23 Juli

Donnerstag, 23. Juli 2020

Wenn Sie Ihren Schatten nicht kennen, dann wissen Sie auch nicht, was Sie ergänzt. (…) Im Grunde haben Sie keine Idee, wer Sie sind. Stattdessen haben Sie Standpunkte. Dann sind Sie leicht zu manipulieren. Denn am einfachsten zu beeinflussen sind Menschen, die Standpunkte vertreten. Die sich mit ihren Gedanken identifizieren und keine darüber hinausgehende Neugier haben. Die keine Wahrheit außerhalb ihrer eigenen kennen. Die sich vor allem Verunsichernden zurückziehen. Die sich niemals fragen: "Wieso habe ich überhaupt diese Meinung? Was hat mich dazu gebracht, so zu denken?" Dabei ist es doch interessant zu prüfen, wie unsere Vorstellungen, Ideen, Wünsche und Vorlieben entstehen. Natürlich bin ich frei in meinem Handeln und Entscheiden, niemand zwingt mich. Allerdings ist dieses Denken und Handeln ja nicht beliebig, sondern anerzogen, biologisch und kulturell geformt. (…) Was ich zum Beispiel über Migration oder über den Kapitalismus denke, hängt zu wesentlichen Teilen davon ab, wo und in welchem sozialen Milieu ich aufgewachsen bin. Auf welchen Werten meine Erziehung baute. Welche Freunde und Bekannte ich habe. Welche Bücher ich lese. Welche Medien ich konsumiere. Diese Einflüsse muss ich mir bewusst machen, um mich nicht von ihnen beherrschen zu lassen. Um mir wenigsten ein kleines Stück Freiheit zu erkämpfen.

Entnommen aus: Reinhard K. Sprenger "Magie des Konflikts Warum ihn jeder braucht und wie er uns weiterbringt", dva Verlag, München 2020


6