Bayern 2 - Gedanken zum Tag


3

Helmut Zöpfl Gedanken zum Tag

Es gibt drei sichere Merkmale, dass man ein bestimmtes Alter erreicht hat.

Stand: 15.02.2020

15 Februar

Samstag, 15. Februar 2020

Es gibt drei sichere Merkmale, dass man ein bestimmtes Alter erreicht hat. Das erste ist, dass man, wenn man sich bückt, überlegt, ob man nicht noch was anderes aufheben kann. Das zweite ist, dass im täglichen Sprachgebrauch das Wort Ding und Dings immer öfter auftaucht. Und das dritte? Ja das habe ich doch glatt vergessen. Mein Vater wollte in einem bestimmten Alter nicht so recht zugeben, dass er den Namen eines meiner Freunde nicht mehr genau wusste. Da er aber nicht den Anschein von Vergesslichkeit erwecken wollte, murmelte er immer hinter dem Herr etwas Unverständliches. Ich habe ihm immer gesagt, er soll das doch lassen, aber er ließ es sich nicht nehmen und meinte nur: "Wart ab, wie das bei dir einmal sein wird". Er hat recht behalten. Ich versuche oft krampfhaft meine augenblickliche Vergesslichkeit bei einer Begegnung mit einem Menschen, der mich freundlich grüßt zu verbergen, indem ich ihm oder ihr ein paar Fragen stelle, die mich auf seinen Namen bringen könnten, wie: "Mei, wann haben wir uns jetzt eigentlich das letzte Mal gesehen? Wo war das gleich wieder?" Oder ich versuche irgendwelche Bezüge aufzustellen wie "Wie geht's denn ihrer Gattin?" Das kann allerdings peinlich werden, wenn das Gegenüber nicht verheiratet oder auch geschieden ist. Sigi Sommer hat eine solche Begegnung einmal sehr schön beschrieben, in der sich zum Schluss herausstellte, dass auch der andere nicht mehr so genau Bescheid wusste und sich dann mit einem: "…also auf Wiedersehen Herr Dings" verabschiedete.

Helmut Zöpfl / unveröffentlichter Text


3