Bayern 2 - Gedanken zum Tag


3

Helmut Zöpfl Gedanken zum Tag

Mal ganz ehrlich, fällt Ihnen noch spontan ein Morgenlied ein?

Stand: 07.02.2020

07 Februar

Freitag, 07. Februar 2020

Mal ganz ehrlich, fällt Ihnen noch spontan ein Morgenlied ein? Vielleicht "Im Frühtau zu Berge, wir ziehn fallera....", oder, ohne dass Sie einen Jagdschein besitzen müssen, das Lied "Auf auf zum fröhlichen Jagen" mit den schönen Zeilen "Die Vöglein in den Wäldern sind schon vom Schlaf erwacht und haben in den Feldern ihr Morgenlied vollbracht". Kenner der englischen Sprache denken vielleicht an das "Oh what a beautiful morning" und ein paar summen gar die wunderbare "Morgenstimmung" von Edvard Grieg. Ob einer der Fahrgäste, die früh morgens in der S- oder U-Bahn sitzen und auf ihr Smartphone starren den Morgen mit so einem Lied begrüßt hat? Vielleicht kommt jemand einmal auf die nette Idee, es den Vögeln nachzumachen, die ihre Morgenlieder bemerkenswerter Weise in Dur zwitschern und nicht in Moll. Vielleicht wäre das frohe Lied auf den Lippen ein besserer Einstieg für Morgenmuffel als den neuesten Börsenbericht anzuhören? Gerade male ich mir aus, was wohl einem, ein Lied auf der Rolltreppe zur U-Bahn trällernder Fahrgast widerführe? Was mich anbetrifft, mir tut es echt gut, hin und wieder ein schönes bekanntes Lied vor mich hinzusummen... Vielleicht sollten wir also das Pfeifen doch nicht nur den Vögeln und das Summen den Bienen überlassen.

Helmut Zöpfl / unveröffentlichter Text


3