Bayern 2 - Gedanken zum Tag


0

Straub, Jacqueline Gedanken zum Tag

Ich denke: wenn Jesus heute lebte – würde er diejenigen Kommunikationsmittel nutzen, die ihm zur Verfügung stehen, um die Menschen anzusprechen: die Sozialen Medien.

Stand: 13.05.2019

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

10 Mai

Freitag, 10. Mai 2019

Icnke: wenn Jesus heute lebte – würde er diejenigen Kommunikationsmittel nutzen, die ihm zur Verfügung stehen, um die Menschen anzusprechen: die Sozialen Medien. Ich glaube, dass er mehr twittern würde als Donald Trump und bei Instagram mehr Follower hätte als Kim Kardashian. Er würde dort Vorher- und Nachher-Bilder seiner Wunder posten und hätte einen eigenen Youtube-Kanal, auf dem er unter anderem die Bergpredigt in moderner Sprache zu den Menschen bringen würde – natürlich auf Englisch. Er würde bei Facebook Freunde sammeln, um sich mit ihnen über gesellschaftliche, aber auch religiöse Themen auszutauschen, und er würde auf seinem Blog all seine Fans mit Bildern von seinen Reisen auf dem Laufenden halten: seinen Standort, was er heute gemacht hat, wen er geheilt hat, mit wem er sich auf Facebook angelegt oder mit wem er sich bei Twitter mittels 140 Zeichen einen Schlagabtausch geliefert hat. Auch wenn die Sozialen Medien mit Vorsicht zu genießen sind und sicherlich ihre Tücken haben, denke ich, dass sie für die Zukunft der Kirche unerlässlich sind. (…) Dieser »digitale Kontinent« darf nicht vernachlässigt werden, da er ein Ort ist, an dem sich junge Menschen überwiegend aufhalten, Rat suchen und sich mit anderen Freunden »treffen«.

Entnommen aus: Jacqueline Straub "Kickt die Kirche aus dem Koma. Eine junge Frau fordert Reformen jetzt", Patmos Verlag, Ostfildern 2018


0